Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Social Media Optimierung auf Steroiden!

Ich blogge ja weissgott nicht viel über meine Kunden, aber diese Story muss einfach erzählt werden, da wir mächtig stolz auf den Outcome dieser Kampagne sind. Außerdem bekomm ich regelmässig Würgereiz, wenn ich von deutschen Möchtegern SMOs lese, die stupides Artikel-submitten auf Yigg und Webnews schon als Krönung der Social Media Optimierung feiern… Aus offensichtlichen Gründen kann ich Kunden hier natürlich nicht nennen, aber soviel sei verraten -> es handelt sich um eine sehr große Online-Publikation unter einer .de Domain.

In einem Zeitraum von zwei Monaten haben wir insgesamt über 30 englischsprachige Artikel auf dieser .de Domain auf den Digg und Reddit untergebracht. Der Großteil davon war Digg, da sich einfach weit weniger Artikel für die Zielgruppe auf Reddit eigneten.

Sieben der Startseiten Diggs hatten über 1.000 Diggs , was beweist, dass die jeweilige Message der Seite optimal auf die Digg Zielgruppe angepasst war. Bei Reddit gelang uns so ein großer Erfolg ehrlicherweise nur mit einem Artikel.

Digg alleine sendete über eine Millionen User auf die Domain unseres Kunden!

Aber wie wir ja wissen, sind die User im Hinblick auf SMO als Tool in der SEO Toolbox zweitrangig -> aus SEO Sicht zählen natürlich nur die daraus resultierenden Links.

Insgesamt sind in dem Zeitraum der zwei Monate über 5.000 qualitativ hochwertige Links zur Domain unseres Kunden entstanden (alleine der Technorati Blog-Reactions Count ist noch immer im hohen dreistelligen Bereich). Auch im High-PR Bereich konnten eine Menge neue Links generiert werden, unter anderem sieben (!) Links von Pagerank 8, vier Links von Pagerank 7 und sieben Links von Pagerank 6 Seiten (Natürlich muss man hier aber anmerken, dass diese Links keine dauerhaften Startseiten Links sind, sondern selbstverständlich, gerade wie ja bei Blogs üblich, allmählich von der Startseite, in tiefere Gefilde der Seite verschwinden

Der Erfolg der Kampagne liegt vor allem darin, dass wir nicht stur Digg „gamen“ wollten, sondern die jeweiligen Artikel sorgsam abgestimmt, und jeweils den Nerv bzw. die Interessen der Zielgruppe gefunden haben. Mit Fake-Accounts Artikel künstlich hochpushen und derartige Praktiken sind heutzutage nicht mehr fruchtbar, weil wenn es schon in der Upcoming Liste niemanden interessiert, dann interessiert es auch niemanden auf der Startseite! Und verlinken wirds später erst recht keiner, und genau die Links sollten ja das eigentliche Ziel von SMO sein (zumindestens aus Sicht eines SEOs, dem Marken-Awareness und Branding völlig schnuppe ist 🙂 …)

Gerade die vielen generierten Links zeigen wohl eindrucksvoll, dass die jeweiligen Artikel auch wirklich gut, und vor allem an die Zielgruppe angepasst waren.

Ein wirklich geiles Ergebnis, dieser zweimonatigen Aktion! Und endlich mal ne neue Story, als die immergleiche meiner WC Weltreise 🙂

An dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an den Kunden, der in erster Linie bereit war, auch einmal diesen, für deutsche Unternehmen leider noch immer sehr skeptisch beäugten Weg zu gehen. Und für die herausragende Mitarbeit und excellenten Artikel während der Kampagnenlaufzeit, ohne die ein derartiger Erfolg selbstverständlich nicht möglich gewesen wäre! Ein guter SMO kann zumeist leider auch immer nur die halbe Arbeit leisten! Danke!

Oh, nochwas – um doofen Nachfragen vorzubeugen -> die Aktion war für den Kunden selbstverständlich nicht preiswert (aber gemessen am Ergebnis wohl noch immer sehr günstig…). Meine Dienste sind generell unverschämt überteuert 🙂