Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Pressemitteilungen die die Welt nicht braucht…

BigMouthMedia LogoGerade vom Mario bekommen – Bigmouthmedia entdeckt Fehler in der Web-Strategie des Weißen Hauses … WTF ???

Die Jungs & Mädels von Bigmouthmedia haben laut eigener Aussage “eine potenzielle Schwachstelle in der Internetstrategie des amerikanischen Präsidenten entdeckt.“! Es dreht sich um die gemeine robots.txt von WhiteHouse.gov (die hier), die mittlerweile über 100kb groß ist (bei mir sinds komischerweise erst 84kb…?!), und damit laut BMM -> “Die Suchmaschinen werden damit nicht fertig und Google ist bekannt dafür, Abläufe mittendrin zu unterbrechen. Wenn das passiert, könnte eine ganze Sektion der Website www.whitehouse.gov aus den Suchmaschinen verschwinden

Oh mein Gott – Google könnte im schlimmsten Falle also WhiteHouse.gov gleich ganz aus dem Index verbannen?? Und das nur, weil die robots.txt so fett ist wie der Durchschnittsamerikaner? Whoa!

Meiner Meinung nach (bzw. auch die vorherrschende Meinung in Google Groups) ignoriert Google einfach alles über 100kb (wobei ich auch glaube, dass dies von Seite zu Seite verschieden ist – gerade bei einer Authority ist Google mitunter weit gründlicher als bei Durchschittsseiten), was also einfach bedeuted, dass alles was irgendwo angelinkt wird, halt auch indiziert wird… so what…

Das ist aber nicht das lustige an der Pressemitteilung, sondern vielmehr die folgende Aussage:

Wenn dieser kritische Fehler nicht umgehend behoben wird, könnte das den Erfolg der Kampagne von George W. Bush, die Gunst der Wähler im Internet zu gewinnen, erheblich beinträchtigen.

BITTE WAS?? George W.Bush kann nach seiner mittlerweile zweiten Amtszeit garnicht mehr gewählt werden, und wird definitiv seinen Stuhl im weißen Haus räumen müssen – es gibt gar keine Kampagne vom Crazyman aus Texas…

Einfach geil… fragt sich nur was für eine Online-Marketing Agentur schlimmer ist – SEO-Grundlagenwissen von 2004 oder Allgemeinwissen auf Siebtklässler Niveau… ?! :-)

Aber Hauptsache mal wieder ne Pressemitteilung verschickt…

Nachtrag: Sogar Google hat nur ne 82k Version indiziert…

UPDATE: Gerade mal 41 Minuten später ist die Pressemitteilung “nicht mehr verfügbar”… :-)hier kann man sie aber noch nachlesen

UP-UPDATE: Mittlerweile ist die PM wieder online. Wurde auch schon von Heiko von BigMouth in den Kommentaren erwähnt. Leider ein wenig arg unsmart, was recht schade ist, da ich Heiko eigentlich ganz nett finde… Ich musste auch schon ein paar persönlich beleidigende Kommentare (gegen Heiko) löschen. Heiko ist sicher nicht der Schuldige (die Aussage kam ja von BMM CEO), also schießt euch nicht so auf Ihn ein!

20 Comments on "Pressemitteilungen die die Welt nicht braucht…"

  1. Black Friday sagt:

    Mann Mann – was Du immer findest. Solche Grausamkeiten sollte die Internetpolizei verbieten. Mal nen Antrag zur Gesetzesänderung stellen gehen. Dass Google Dateien, die grösser als 100 KB sind nicht lesen kann ist schon seit 5 Jahren überholt.

  2. Jens sagt:

    *applause*

  3. Seokrat sagt:

    Danke, das musste mal wer sagen. “Big Mouth” heißt nochmal was? Ich glaube, das ist englisch und heißt großer Mund oder große Klappe… ganz sicher bin ich mir da nicht. :-)

  4. Jens sagt:

    Der Artikel ist mysteriöserweise auch schon wieder verschwunden 14:00h ;-)

  5. Bastian sagt:

    Unglaublich, das ist einfach zu hart… danke, sowas ist auf nem Freitag noch ein richtiger Schub Richtung WE, lange nicht mehr so gelacht!

  6. Heiko Eckert sagt:

    Hossa,

    1) Nur dass der Präsident nicht wieder gewählt werden kann heißt doch noch lange nicht dass er keine Kampagne in der Richtung fährt? Der entsprechende Beitrag, dass er eben genau in diese Richtung agiert ist auch verlinkt, von daher… Es ist doch keine Rede davon dass er jetzt wiedergewählt werden sollte oder so?

    Ich kenn mich ja jetzt selber nicht so mit Haaren aus, aber an welchen hast du dass denn herbeigezogen?

    2) Es wird darauf hingewiesen dass “Der Grund dafür ist, dass diese relevante robots.txt-Datei bald die von Google vorgeschriebene Größe von 100 KB überschreiten könnte.
    Was ich hingegen durchaus als fachlich spannend finde.
    Ich finde es durchaus riskant wenn der Spider bei Disallow: / abbricht. Natürlich ist die Datei kleiner, darum auch das könnte

    3) Ich find das ganz okay ein fachlich spannendes Thema in dieser Art zu verpacken und versteh beim besten Willen nicht was ihr habt?

    4) Keine Sorge, die Meldung wird auch gleich wieder online sein.

    Und nun würden mich fachliche Beiträge dazu interessieren :)

    P.S: Ich bin mir nicht wirklich sicher ob Bush nicht theoretisch mit zeitlichem Abstand wieder gewählt werden dürfte…?!

  7. DerSergej sagt:

    peinlich. lieber mit 20 zeilen erzählen, was eh keine glaubt, statt mal nen fehler einzugestehen

  8. MasterSEO sagt:

    vor leuten die kurz und knapp fehler eingestehen können habe ich eine menge respekt, aber leute die dann so ne nummer rauswürgen …

    Die PM war ja schon peinlich genug, aber dann so ein Kommentar von einem BMM Mitarbeiter!

  9. pip sagt:

    na wenn das so ist, sollte marcus wohl lieber seinen artikel offline nehmen. so wie heiko das schildert war das jetzt ne voll cool PR-Aktion.

  10. mediamind sagt:

    Fangen wir doch fachlich an: Die Amtszeit ist laut Verfassung auf 2 Amtsperioden beschränkt.
    Kommen wir zum Unterhaltungspart ;-)

    Zitat: “Der Grund dafür ist, dass diese relevante robots.txt-Datei bald die von Google vorgeschriebene Größe von 100 KB überschreiten könnte. Falls das Weiße Haus nichts dagegen unternimmt, riskiert es, dass diese Datei nicht mehr vom Robot der Suchmaschine ausgewertet wird.”

    Dies bedeutet dass gerade nichts gesperrt wird, da Google die Datei nicht auswertet. Ergo viel peinliche Eigenwerbung ohne Substanz und innere Logik.
    Da halte ich mich doch lieber an die Infos aus den Google Groups.

  11. Baynado sagt:

    Da hat wohl jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht, lol. :-D

  12. Black Friday sagt:

    Hehe – Ich finds gut, dass BMM überhaupt reagiert. Da gibts andere, die den Kopf direkt in den Sand stecken und Vogel Strauß spielen. Ausserdem kann jeder mal irgendwas erzählen, was sich nach 5 Minuten als dummes Zeug raus stellt. Passiert mir genauso wie jedem andern von Euch. Wenn man natürlich europaweit Pressemeldungen absetzt, ist das dann schon mal peinlicher.

  13. Timur sagt:

    Naja jeder macht mal nen Fehler so lange man draus lernt…
    Ihr solltet einmal die “Bild” Zeitung lesen dann habt ihr den ganzen Tag was zu bloggen :P

  14. Loewenherz sagt:

    Friday, erinnere mich nicht an blödes Zeug. Jeder von uns hat mal klein angefangen und übersieht selbst nach Jahren noch etwas (heut hab ich nen dummen Konfigurationsfehler bei meinem speziellen eMail-Programm entdeckt, nachdem ich den Progammierer kontaktiert habe). Aber zum Glück hab ich keine weltweite Pressemeldung rausgegeben “Bug in PostMe entdeckt” :)

  15. uwe sagt:

    Hi, da fällt mir noch was ganz anderes ein:
    Gratulation zum 255 Post. Auf gehts in die 16 Bit Welt :-)

  16. Bernd sagt:

    Der Artikel von BMM ist doch nichts anderes als eine geschickt eingefädelte Werbekampagne im Stil der BILD-Zeitung! :D
    Was glaubt ihr wieviele Geschäftsführer ihre Webserver-Administratoren fragen, wie es ihrer robots.txt geht? *g*

    Spaß beiseite: Ein bisschen Größe beim Eingeständnis gemachter Fehler gehören auch zur Firmenkultur einer großen Firma… ;-)

  17. blogfeuer sagt:

    82 Kbyte robots sind eine Kunst. Wie wäre es, wenn man nicht gleich das Webangebot abschaltet?

Trackbacks for this post

  1. Pressemitteilungen geht nach hinten los | Kronplatz Blog
  2. BVDW Befragung zu Suchmaschinenoptimierung : Inhouse SEO

Got something to say? Go for it!