Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

1 Year MIA – Muschis in Aufruhr

Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass die Muschis In Aufruhr gewesen sind… uns sie sind es immer noch. Hier ein paar Pixx von der spektakulären ersten Geburtstagsparty von Guilia Siegel & Conti Wahls neustem Münchner Wohnzimmer…

1 year MIA1 year MIA1 year MIA1 year MIA

nichts…

Schon mal nach “nichts” gegoogelt?
Neben der doch sehr lustigen eBay-Anzeige “nichts – Top Angebote bei eBay” :-) wundere ich mich doch ein wenig über die vielen “Westen” Anzeigen… wie kommt denn das bitte?
Ahhh… moment, jetzt weiß ich wieso:
Was haben “Westen” mit dem Suchwort zu tun? Na eben – “nichts” … :-)

nichts

Raider heißt jetzt Twix

… und Overture heißt jetzt “Yahoo Search Marketing”.
Und das muss natürlich ausgiebig gefeiert werden – und zwar im neuen Münchner Szene Hot-Spot “Loftkitchen”! Und selbstverständlich kommt die gesamte Prominenz auch, wenn Overture ruft… schön unterteilt in rote und weiße Namensschildchen, so dass der YahooSearchMarketer auch weiß, wer Geld bei YSM lässt, und wer widerum Geld verdient :-)

overturepartyoverturepartyoverturepartyoverturepartyoverturepartyoverturepartyoverturepartyoverturepartyoverturepartyovertureparty

Das System Google (*trommelwirbel*…)

WiWo CoverHeute Mittag im Sport habe ich auf dem Stepper (uh, wie männlich :-) ) den Mega-Leitartikel der aktuellen Wirtschaftswoche (jetzt jeden Montag neu…) zum Thema Google, und wie das Internet Imperium unser Leben verändern wird. Bei dem reißerischen Cover und Buzzwording war ich ja gespannt wie ein Flitzebogen was die WirtschaftsWoche (nach BRAVO und BussiBär mein eindeutiges Lieblingsmagazin :-) ) denn so recherchiert hat über den Giganten aus Mountain View, der unser aller Leben so derartig beeinflusst.
Ein wenig enttäuscht stieg ich 20 Minuten dann vom Stepper, über die Frage grübelnd wieviel Google wohl für diese 10 Seiten Promo bezahlt hat (Da war doch mal was mit “Redaktionszuschüssen” beim Stern bei einem ähnlichen Artikel über Google anno 2002, oder? – ebenfalls mit einer mega Coverpräsenz), denn der Artikel ist schon arg positiv gestimmt, und Sidekicks gegen die Zensurfrage in China beispielsweise blieben weitestgehend außen vor.
Es ging vor allem um den “Lifestyle” den Google ausstrahlt, mit kostenlosem Lunch und großzügigen Spielplätzen aller Art für alle Mitarbeiter. Und über die harten Bewerbungsprozesse mit denen die Google Personalverantwortlichen nur die hellsten Köpfe aussortieren, um diese dann in die Google-Welt zu assimilieren (Resistance is futile, you´ll be assimilated) – eine Welt aus bunten Legoklötzchen im Vorzimmer des Vorstands (danke WiWo für diese Information), und einer ganzen Armada aus Masseuren, Friseuren und was weiß ich noch alles…
Meinen uneingeschränkten Neid haben die Googler also allemal nach diesem Artikel!

Naja, aber ich will ja jetzt hier nicht nur schimpfen, sondern auch ein paar interessante Infos aus dem Artikel bloggen -
Interessant fand ich beispielsweise die Aufzählung etwaiger neuer Produkte aus dem Hause Google – GPay, die bunte Antwort auf PayPal ist ja bereits kalter Kaffee, und soll ja auch schon nächsten Monat in Beta gehen (what´s not in beta at Google anyways? – auch wenn ich auf kein Zahlungssystem groß BETA schreiben wollen würde – wie vertrauenserweckend :-) ).
Aber von GoogleGen (der persönliche Gentest???), GoogleMedicine (macht ja Sinn – netter Markt), GoogleText und das “GoogleMediaSyndikat” (klingt wohl ein wenig komisch in Deutsch – gemeint ist wohl nicht das “Syndikat”, sondern vielmehr das englische Wort “syndication” – auch wenn Syndikat ebenfalls Sinn machen würde :-) ) waren mir weitestgehend unbekannt.
Mir persönlich würde es aber auch erstmal reichen, wenn ich GoogleMaps für Deutschland in ein paar Web2.0 upMashen könnte, bzw. NBA Videos über den GoogleVideo Store auch hier in Deutschland kaufen könnte.

Ebenfalls interessant fand ich die Aussage, dass man in “Zukunft” (wie lange auch immer das im Internetzeitalter ist…?) für Ads kein Geld mehr bezahlt werden müsse, sondern lediglich Google einen etwaigen Verkauf verprovisioniert… ?! Bitte was? Wie soll man denn hier ein einheitliches System realisieren, die Margen sind ja alle Grundverschieden. Und was ist mit Leuten, die auf Lead-Basis Klicks kaufen? Klingt irgendwie so als würde sich der Bunte Riese anschicken das größte Affiliate-Netzwerk der Welt zu werden – was für ein Mega-Aufwand!
Dennoch steckt wohl auch hier ein Fünkchen Wahrheit, und ganz bestimmt auch ein seeehr interessantes Geschäftsmodell! Gerade bei bestimmten Bereichen würde Google wohl bestimmt lieber eine Provision als einen “mageren” Klickpreis einstreichen… who knows?!

Naja, alles in Allem ein ganz unterhaltsamer Artikel wenn auch ohne nötige Tiefe… Die WirtschaftsWoche bleibt aber weiterhin meine Lieblingszeitschrift.

Stuck in the snow…

Stuck in the snowIch bin heut ein wenig später ins Büro gekommen…

here´s why :-)


SES New York Roundup

Endlich wieder zu Hause…
nach viel Schlaf und einer mega Auspackerei – vieeel zu viel eingekauft :-) – bin ich endlich wieder vorm heimischen Rechner, voller Energie um alles gehörte und gehörte sogleich in die Tat umzusetzen!

Alles in allem war die SES in New York die eindeutig beste Konferenz auf der ich bis jetzt gewesen bin (auch wenn es in San Jose deutlich wärmer war :-) ) – von den Vorträgen, wie auch von den Leuten her.

Die besten Vorträge waren in meinen Augen:

1) Pimp my Site !!
2) Pundits on Search
3) Blog & Feed Search SEO

Zu Pimp my Site wollte ich ursprünglich garnicht gehen, aber als ich las, dass Dax und Todd die Session leiten würden, konnte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen…
Diesmal ging es um die Webseite der Firma Flutter Fetti – Flutter Fetti ist eine Firma, die in New Orleans sitzt, und durch den Hurrikan Katharina alles, aber auch wirklich alles, verloren hat! Ein paar Bilder von der wirklich mehr als geniales Session gibts hier:

Pimp my SitePimp my Site

Über die besten Partys in NYC lohnt sich nicht wirklich zu schreiben, denn es gab nicht wirklich viele, und persönlich waren wir nur auf der ASK.com Party… Die Doubleclick-Party auf dem Top Floor des Rockefeller Centers soll zwar auch ganz ok gewesen sein, war aber mehr oder weniger nur ein kleiner Cocktail-Empfang.
Ich fand es schon recht enttäuschend, dass es so gut wie keine Partys gab – in San Jose gab es ja jeden Tag eine Mega-Party (vor allem die phänomenale Google-Dance Party)! Aber zum Glück war die Konferenz ja in New York, so dass man jeden Abend mehr als genug Möglichkeiten zum weggehen hatte :-) Mein Favourite hier, neben dem genialen New Jersey Nets Game – SPAMalot!! I know, I know, ist ein alter Gag, dass sich alle SEOs in NYC SPAMalot ansehen, aber es war auch dieses Jahr wieder so :-)

SPAMalot

Ein weiteres Beweisfoto gefällig? – Dax wurde sogar auf die Bühne geladen :-)

Was gibt es sonst noch von der Konferenz zu berichten… mmhhh…
Ich habe net mit Vanessa Fox von Google gequatscht (hier ein Bild von Ihr, gebloggt von Rand Fishkin) – die Chefin des Sitemaps-Teams. Google-Sitemaps hat ja in der Nacht vom ersten auf den zweiten Tags der Konferenz ein paar neue Features introduced – wirklich tolle neue Features, wenn auch ein wenig scary, so zeigt sich ja immer mehr, wieviel Google eigentlich weiß :-)
Dann habe ich mich gefreut Jon wiederzusehen, der ja jetzt Become.com betreibt. Jon war früher der Technologische Kopf hinter Altavista – das sollte doch jedem noch ein Begriff sein, oder? Rand und Bill Slawsky habe ich dagegen zum ersten Mal getroffen, was mich auch ziemlich gefreut hat, so sind beide doch wahre Größen im SEO-Business!
Oh, die lustigste Story kommt übrigens auch von Rand, so wurde er im Vorfeld der SES von einer Zeitschrift interviewt bzgl. einer seiner Optimierungen. Er plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen und zeigte stolz die Top1 Position der entsprechenden Seite. Um auf Top1 zu kommen hat er sich natürlich ein paar Links gekauft, unter anderem auch von einer .edu (uh, mal was ganz neues :-) ) – die Zeitschrift interviewte danach aber leider auch Matt Cutts, und wollte von Ihm natürlich seine Meinung bzgl. Rand´s Arbeit wissen. Der lies schnell mal ein paar Tools über die Seite laufen, und erkannte natürlich auch sofort den gekauften edu-Link, woraufhin er die .edu auf die “Don´t passes any Linklove” Liste setze…
Rand´s Seite fand sich damit sehr schnell auf den hinteren Plätzen wieder – herzlichen Dank an das Magazin :-) – dennoch schaffte er es noch vor dem Erscheinungstermin die Seite wieder auf 1 zu ranken… Chapeau Rand!!

So, dann mach ich mich mal wieder an die Arbeit! Ich habe wirklich tausende Sachen, die ich noch ansurfen und probieren muss – meine Mitschriften sind ca. 20 Seiten inkl. hunderter zu scannender URLs… Und die nächste SES ist ja schon wieder bald :-)

Gruppenbild mit Dame

JenSense, me, Dave and Matt

Damit ich auch mal wieder ein Bild blogge…
Ein nettes Pic von Mrs Contextuality (JenSense.com), Dave (DavidNaylor.co.uk), Matt (MattCutts.com) und mir… Die Inhalte des Gesprächs bleiben leider streng vertraulich :-)

Müde bin ich geh zur Ruh…

Auch heute bin ich wieder nicht richtig zum bloggen gekommen…
Ist einfach auch viel zu viel zu tun / zu sehen / zu besprechen… Und darum geht es ja auch bei einer Konferenz wie der SES! Der heutige Tag war aber wirklich excellent, mit der spannenden Pundits of Search Session gleich zu Beginn, dann ein wenig “Search Algorithm Research” mit meinem Freund Jon Glick von become.com, Bill Slawsky und Rand Fishkin. Excellentes Panell und interessante Theorien bzgl. einiger Patente, die kürzlich von Gurgle, MSN und Yahoo eingereicht haben. Rand hat seine Präsentation bereits online verfügbar gemacht –> here you go
Ebenfalls sehr interessant fand ich “Blog & Feed Search SEO” und “Advanced Search Term Research Tools” – aber da muss ich wirklich erstmal meine umfangreichen Notizen sortieren, URLs ansurfen, etc. etc. denn gerade auf solchen Panels bekommt man doch eine große Menge Infos und Tools an die Hand, die man erstmal selber für sich vorm Rechner ausprobieren muss – kann es kaum erwarten zu Hause endlich wieder vor meinem Rechenknecht ein paar Sachen zu testen :-)

Giganten der Suche

Pundits of Search – die “Giganten der Suche” (frei übersetzt), uh ja, das war mal ne starke Session heute morgen! Matt Cutts, Jeremy Zawodny von Yahoo, Robert Scoble von MSN (der übrigens der Trauzeuge von Chris Pirillo ist!) und David Vise, der etwas vorlaute Autor der Google Story! Die Giganten auf einem Podium – das kann ja nur gut werden.

Eigentlich war es aber “nur” eine große Frage & Antwort Session mit – “absolutly no blogging policy” – sorry Danny, ich muss das einfach bloggen :-)
Von den vielen einprasselnden Fragen waren zwar nicht alle sooo interessant, aber es gab durchaus ein paar Fragen, die interessante Antworten hervorbrachten und ein wenig für Gesprächsstoff nach der Session gesorgt haben. Für mich war vor allem Matts Aussage, dass Sie sich in sehr naher Zukunft um internationalen Webspam kümmern werden – was er ja bereits in seinem Blog medienwirksam verkündet hatte – besonders interessant, vor allem weil er ohl zum ersten Mal ein wenig Insight in die Methodik gab. Und zwar denke ich herausgehört zu haben, dass Matt in Zukunft bei der Spambekämpfung noch mehr auf User setzt, anstatt Spam alleine mit Technologie zu bekämpfen.
Da muss ich jetzt wohl nicht näher drauf eingehen – einen entscheidenden Schritt in diese Richtung hat Google ja Ende letzten Jahres, mit der Einführung der personalized Search, sowie der removable Webresults gemacht. Wahrscheinlich geht es in dieser Richtung weiter, wobei eifrige User beim Saubermachen des Google-Index helfen sollen…

Don´t ASK the Butler anymore…

Driving of to ASK.com LaunchpartyDriving of to ASK.com LaunchpartyASK.com Launchparty at LQ Lexington AvenueASK.com Launchparty at LQ Lexington Avenue

Komme gerade heim von der ASK.com Launchparty im LQ on Lexington Avenue – ganz gute Party, und netter Effekt das der Butler “Jeeves” in Carbonite gegossen wurde, um damit das Rebranding auf ASK.com einzuläuten! Jeeves is gone – take the beads – may ask.com rule…