Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Der Gewinner des SEO-Supertickets steht fest!

SEO-Superticket 2011

Puh… war wirklich nicht gerade einfach einen würdigen Gewinner für das Mediadonis SEO-Superticket 2011 zu finden! Teilweise reinste Comedy, was manche da allen Ernstes unter "Charity" verstehen… aber glücklicherweise gab es einige tolle Vorschläge, die mir die Entscheidung nicht gerade einfach gemacht haben, denn immerhin würde ich am liebsten jedem einen Preis in die Hand drücken können! Ich hoffe, dass sich der ein oder andere aber auch ohne SEO-Superticket motiviert fühlt, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen!

Der Gewinner des SEO-Supertickets 2011, und damit mein Konferenz-Reisegefährte lautet Alexander Schneekloth aus Hamburg! Alexander bietet gleich mehrere Dinge an, die er bei Gewinn des Tickets gerne tun würde -> Er will nicht nur zukünftig jeden Monat seinen Zehnten an diverse wohltätige Organisationen spenden (bspl. den Verein Wendepunkt und die Arche), sondern will außerdem noch einen Monat lang, jeden Morgen, den Obdachlosen, die unter der Kenedybrücke in Hamburg schlafen, frisch gebrühten Kaffee vorbeibringen! Top! Darüber hinaus bietet er noch an, mehrere Tage bei der Stiftung Lebenshilfe mitzuhelfen. Ein wohltätiger Rundumschlag sozusagen, für den ich auch nochmal gerne 200 Euro on Top spenden würde, dass er den Obdachlosen nicht nur Kaffee, sondern auch etwas zu essen mitbringen kann.

Klar, es gab durchaus ein paar Leute, die einen höheren Zeiteinsatz versprochen haben, wie bspl. Alexander von Pflege.de, der anbot 120 ehrenamtliche Dienststunden bei den Johannitern abzuleisten, Hannes, der 2012 jeder zweite Woche bei der Wiener Tafel aushelfen würde, oder auch SEOMatrjoshka Lena, die 10.000 Weihnachtsplätzchen (!) backen, und diese an 5 Kinderheime in München verteilen wollen würde, aber man merkt Alexander´s Post an, das er sich wirklich viel Gedanken gemacht hat, und wirklich Lust hat etwas Gutes zu tun, auch wenn dabei kein Superticket rausspringt. Daher fiel meine Wahl auf Alexander, aber nochmal -> die Entscheidung war wirklicht nicht einfach! Da Alexander bereits ein Ticket für die OMCap hat, will er dieses Ticket gerne selber an denjenigen weiterschenken, der aus seiner Sicht die beste Charity-Aktion vorgeschlagen hat – so gibt´s obendrauf quasi einen kleinen Trostpreis. Ich bin gespannt, für wen er sich entscheidet, und wer mit Alexander und mir nach Berlin düst!

Im Nachgang hätte ich vielleicht noch einen zweiten oder dritten Preis in der Hinterhand behalten sollen, um somit nicht nur einen Gewinner, sondern gleich mehrere küren zu können, und damit gleich drei Projekten den Startschuß zu geben. Evtl. hat ja jemand Bock direkt jemandem, der nicht gewonnen hat, einen Preis in die Hand zu drücken, sofern eben jener sein Vorhaben in die Tat umsetzt? Das wär doch was, oder :-)

Lieben Dank auf jeden Fall an Alle, die sich an der Aktion beteiligt haben, oder durch Retweets, Blogposts, Shares, Likes & PlusOnes die Werbetrommel gerührt haben – you guys rock!

7 Comments on "Der Gewinner des SEO-Supertickets steht fest!"

  1. Hannes sagt:

    Gratulation an den Alexander! Ist ne super Aktion, vor allem dann in Kombination mit dem Essen ;) !

  2. Kai sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an Alexander!

    Aber irgendwie werde ich bei der Aktion nicht warm mit dem Gedanken, dass im Oktioberfest Video von 2010 Unsummen verschwendet wird für Moet Magnumflaschen, Frauen etc. und anderseits bei der Verlosung extrem auf die Charity geachtet wird – was ich gut finde -.

    Das soll kein persönlicher Angriff sein, nur wundert mich als Nichtstammleser diese Kontradiktion.

  3. Chris sagt:

    Gratulation an Alexander! Wirklich ein mega cooler Preis. Hätte auch gerne mitgemacht, aber so blöd das auch klingt, ich bin als Student, Werkstudent und Selbständiger dann doch ganz schön ausgelastet zur Zeit. ;-)
    Beim nächsten Mal mach ich auf jeden Fall mit. Klasse Aktion.
    Jetzt bleibt natürlich nur die Frage offen: Was passiert jetzt mit den guten Vorsätzen? Werden die dann jetzt trotzdem erfüllt? Also von den, ich nenne sie jetzt alle(!) mal Zweitplatzierten. Oder hat sich das Thema damit dann erledigt, weil es keinen “Gegenwert” gibt? Das schlechte Gewissen möchte ich jetzt nicht haben. ;-)

    @Marcus: hättest du eigentlich mal Bock bzw. Zeit einen SEO / Online-Marketing-Vortrag an der Hochschule Augsburg zu halten? Falls Interesse besteht: wir sind ja verxingt.

  4. Chris sagt:

    Achja: ich wäre ja außerdem immer noch dafür, dass mal wieder ein Ticket “verpokert” wird. Das wäre schon mal wieder eine coole Aktion.
    Einfach den Buy-In entsprechend “hoch” ansetzen und das Geld an einen guten Zweck spenden. Der Gewinner bekommt dann ein Ticket (welches der jeweilige Veranstalter ja evtl. auch umsonst rausrückt). Wäre cool, vor allem, wenn man das irgendwie hinbekommen würde, dass man sowas live macht. Also nicht über das Internet, sondern tatsächlich in einem Casino.
    Rechtlich sollte das ja keine Probleme geben, oder? Wenn es “Sachpreise” gibt, darf ja auch in Deutschland gepokert werden. Oder hab ich da was falsch verstanden?

  5. Lissi sagt:

    @Chris: Es sollte eine Aufstellung gemacht werden wer 2. und 3. Platzierter ist. Alexander sagte ja er würde den OMcamp Preis weitergeben, da er dort bereits gebucht hat.

    Wenn man eine Aufstellung hat, vielleicht führen es die 2. und 3. Platzierten dann ja durch ;)

  6. mediadonis sagt:

    @ Kai -> Beim SEOktoberfest haben wir ja das Friends & Family Charity Dinner, bei dem wir letztes Jahr 10.000 Euro (!), und dieses Jahr (leider wegen der gleichzeitig stattfindenden dmexco) knapp über 4.000 Euro für die AMAZONICA Stiftung gesammelt haben.

Trackbacks for this post

  1. „Tue Gutes und rede darüber.“ « Alexander Schneekloth

Got something to say? Go for it!