Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Death by success…

I had a story on the digg.com frontpage this week, causing over 300.000 visitors in the last 5 days on that peticular site. Now I got a written warning from my provider, cause I´ve been exceeding my 100GB download volume this month (with actually over 380GB)… not only do I have to sign a form, which states, I have to forbear to exceed my traffic volume in the future, they furthermore got the right to kill of my contract without further notice if I do so!! OMG!!! So what do I do now?? I still get about 30.000 Visits a day from hundreds of blogs and forums, that linked to my story. So do I now have to pull the plug, so my site doesn´t get deleted by my provider, giving any random cybersquatter domain-snapper the catch of his life? :-)
I would upgrad my package, but apparently they didn´t give me that option – “don´t get any more Traffic” seems to be the call…
So PLEASE don´t visit that site! … :-)

14 Comments on "Death by success…"

  1. jan sagt:

    start the webs first digg-proof hosting company and get the next digg for that ;)

  2. Jojo sagt:

    Hat sich bei denen also doch noch nichts verbessert … was sind heute schon 380 GB? Was hast du denn da für ein seltsames Paket?

  3. Moritz sagt:

    Was bringt dir das eigentlich wenn du’s auf die frontpage schaffst ? Jeder weiß doch, dass der diggtrafic eigentlich wertlos is weil er nicht(kaum) konvertiert…
    Einzig interessante wäre mal ne Statistik wie schnell man wieviele Links bekommt.

  4. coins sagt:

    @Moritz
    Die Antwort, was es eigentlich bringt, hast du dir doch schon selber gegeben: Links und sicherlich nicht zu wenige ;-) .

  5. Tim sagt:

    301 that shit to a different host?

  6. Sven sagt:

    Sag bitte, dass du gerade die Site umziehst, und sie dich nicht schon gekickt haben…

  7. Uwe sagt:

    Lege Dir einen eigenen Server zu. Da ist meist unbegrenzt Traffik dabei (oder zumindest genügend, so 1 – 3 TB). Außerdem kann viel mehr damit machen, als nur mit einem shared-hosting Account.

  8. Uwe sagt:

    Eine Ergänzung noch: Immer die Domain getrennt vom Hosting bestellen (z. B. Hetzner Domain-Robot). Meist sind beim Hosting/Server zwar etliche Domains im Preis inbegriffen – aber lieber ungenutzt lassen. So hat man auch größere Flexibilität (und kann z. B. das Hosting auch auf mehrere Maschinen verteilen).

  9. Charly sagt:

    holla ;-) na wenns so tragisch ist kannst ja bei uns in AT ein hosting bekommen…

    bei meinem provider zahl ich rund 135 € pro TeraByte. Weiß nicht, ob das jetzt besonders günstig oder teuer ist, aber zumindest weiß ich, dass die Bandbreite vorhanden ist und wenns mal wieder mehr wird, dann zahl ich einfach ein bissal auf ;-) bei interesse, kann dir auch nen platz auf meinem Server dort anbieten.

  10. Hey Marcus,

    ich hab hier noch einen Dual-Quadcore mit 2500 Gb/Monat rumstehen… wenn du willst packen wir deine Page drauf… auf die paar 100 GB kommts nicht an…

    lg christoph

  11. Dan sagt:

    muahaha das kommt mir irgendwie alles sehr bekannt vor … das gleiche problem hatte ich im April als Google youporn gekickt hat und einer meiner seiten plötzlich weltweit ziemlich weit vorne stand und irgendwie alle versuchten nun auf diese harmlose kleine Seite zuzugreifen …

    folge: der provider hat meine seite einfach dicht gemacht, weil die dachten da hätte wer meinen account gehackt, nach 5 tagen (problem aussitzen) war dann der spuk vorbei.

    Tja so kanns gehen ;-)

Trackbacks for this post

  1. Affiliate Marketing Weblog : April, April … Backlink von einer Uni-Domain bei Ehl&Ing ›
  2. Mika's Blog
  3. Ranking News » Blog Archive » Was bringt / kostet eigentlich der Traffic von Digg.com - Ein Ranking, Webmarketing & SEO Blog

Got something to say? Go for it!