Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Das System Google (*trommelwirbel*…)

WiWo CoverHeute Mittag im Sport habe ich auf dem Stepper (uh, wie männlich :-) ) den Mega-Leitartikel der aktuellen Wirtschaftswoche (jetzt jeden Montag neu…) zum Thema Google, und wie das Internet Imperium unser Leben verändern wird. Bei dem reißerischen Cover und Buzzwording war ich ja gespannt wie ein Flitzebogen was die WirtschaftsWoche (nach BRAVO und BussiBär mein eindeutiges Lieblingsmagazin :-) ) denn so recherchiert hat über den Giganten aus Mountain View, der unser aller Leben so derartig beeinflusst.
Ein wenig enttäuscht stieg ich 20 Minuten dann vom Stepper, über die Frage grübelnd wieviel Google wohl für diese 10 Seiten Promo bezahlt hat (Da war doch mal was mit “Redaktionszuschüssen” beim Stern bei einem ähnlichen Artikel über Google anno 2002, oder? – ebenfalls mit einer mega Coverpräsenz), denn der Artikel ist schon arg positiv gestimmt, und Sidekicks gegen die Zensurfrage in China beispielsweise blieben weitestgehend außen vor.
Es ging vor allem um den “Lifestyle” den Google ausstrahlt, mit kostenlosem Lunch und großzügigen Spielplätzen aller Art für alle Mitarbeiter. Und über die harten Bewerbungsprozesse mit denen die Google Personalverantwortlichen nur die hellsten Köpfe aussortieren, um diese dann in die Google-Welt zu assimilieren (Resistance is futile, you´ll be assimilated) – eine Welt aus bunten Legoklötzchen im Vorzimmer des Vorstands (danke WiWo für diese Information), und einer ganzen Armada aus Masseuren, Friseuren und was weiß ich noch alles…
Meinen uneingeschränkten Neid haben die Googler also allemal nach diesem Artikel!

Naja, aber ich will ja jetzt hier nicht nur schimpfen, sondern auch ein paar interessante Infos aus dem Artikel bloggen -
Interessant fand ich beispielsweise die Aufzählung etwaiger neuer Produkte aus dem Hause Google – GPay, die bunte Antwort auf PayPal ist ja bereits kalter Kaffee, und soll ja auch schon nächsten Monat in Beta gehen (what´s not in beta at Google anyways? – auch wenn ich auf kein Zahlungssystem groß BETA schreiben wollen würde – wie vertrauenserweckend :-) ).
Aber von GoogleGen (der persönliche Gentest???), GoogleMedicine (macht ja Sinn – netter Markt), GoogleText und das “GoogleMediaSyndikat” (klingt wohl ein wenig komisch in Deutsch – gemeint ist wohl nicht das “Syndikat”, sondern vielmehr das englische Wort “syndication” – auch wenn Syndikat ebenfalls Sinn machen würde :-) ) waren mir weitestgehend unbekannt.
Mir persönlich würde es aber auch erstmal reichen, wenn ich GoogleMaps für Deutschland in ein paar Web2.0 upMashen könnte, bzw. NBA Videos über den GoogleVideo Store auch hier in Deutschland kaufen könnte.

Ebenfalls interessant fand ich die Aussage, dass man in “Zukunft” (wie lange auch immer das im Internetzeitalter ist…?) für Ads kein Geld mehr bezahlt werden müsse, sondern lediglich Google einen etwaigen Verkauf verprovisioniert… ?! Bitte was? Wie soll man denn hier ein einheitliches System realisieren, die Margen sind ja alle Grundverschieden. Und was ist mit Leuten, die auf Lead-Basis Klicks kaufen? Klingt irgendwie so als würde sich der Bunte Riese anschicken das größte Affiliate-Netzwerk der Welt zu werden – was für ein Mega-Aufwand!
Dennoch steckt wohl auch hier ein Fünkchen Wahrheit, und ganz bestimmt auch ein seeehr interessantes Geschäftsmodell! Gerade bei bestimmten Bereichen würde Google wohl bestimmt lieber eine Provision als einen “mageren” Klickpreis einstreichen… who knows?!

Naja, alles in Allem ein ganz unterhaltsamer Artikel wenn auch ohne nötige Tiefe… Die WirtschaftsWoche bleibt aber weiterhin meine Lieblingszeitschrift.

3 Comments on "Das System Google (*trommelwirbel*…)"

  1. Jaja / den artikel hab ich auch erst gelesen..

    nachdem ich letztens am GoogleDance 2005 ja den google-way-of-life kennengelernt hab, dachte mir auch “wenig tiefgang”… aber wir sind ja sozusagen auch Google’r – und damit etwas vorbelastet … hähä

    lg christoph

Trackbacks for this post

  1. » Wirtschaftswoche mit Artikel über Google
  2. << mediadonis » Im Westen nix neues…

Got something to say? Go for it!