Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Anwälte – die SEOs der Zukunft

Das Amerikaner gerne amerikanische Firmen wegen abstruser Vorgehen verklagen (man erinnere sich an den Starbucks Hot Coffee Incident oder das fette Kind, dass McDonalds verklagt hat…) ist ja hinlänglich bekannt. Einen weiteren derartigen Fall kam gerade über AP rein…

Die auf das Thema Kinder fokussierte US-Suchmaschine KinderStart.com verklagt laut Associated Press gerade Google wegen der ungerechtfertigten Entfernung aus deren Index.
Anscheinend wurde besagte Seite voriges Jahr aus dem Google-Index verbannt – und dies ungerechtfertigterweise! Who knows, was der ausschlaggebende Grund dafür war, so ist die Domain derzeit im Index vertreten, und keineswegs rasiert. Gründe für eine etwaige Rasur seitens Google lassen sich auch (nicht mehr?) finden, lediglich diese geframten Weiterleitungen der Verzeichniseinträge sind in meinen Augen grenzwertig (außerdem sieht das Ding wirklich seeehr nach DMOZ aus :-) ).

Aber wie auch immer, KinderStart hat nun also Google verklagt, da diese KinderStart nicht vor der bevorstehenden Rasur gewarnt, bzw. auch nach der Entfernung aus dem Index keine Gründe für dieses Vorgehen genannt haben.
Laut KinderStart sind deren Benutzerzahlen um satte 70% nach unten gerauscht (laut Pressemitteilung entspricht dies ca. 7 Millionen Besucher pro Monat weniger…) was nicht gerade für die Stickyness von KinderStart spricht :-)
Der Anwalt von KinderStart geht sogar soweit zu behaupten, dass Google mittlerweile als objektive Übersicht über sämtliche Webseiten des Internets angesehen wird – also quasi “das Internet” repräsentiert – und daher auch nicht selber entscheiden dürfte, dass eine Seite aus dem Index verbannt wird…
Außerdem müssten Sie Ihre Rankingkriterien offenlegen, so dass deren Kinder-Suchmaschine auch bei entsprechenden Suchanfragen gefunden wird…
Hallo? Gehts noch?

Solche Aussagen in einer Zeit, in der die Dark Side of the Force schon länger das Ruder übernommen hat? Sollen Suchergbnisse in Zukunft alle per Handjob festgelegt werden? Und wer entscheidet über derartige Platzierungen? Gut, dass Google manchmal “ein wenig” manuell eingreift (siehe Google-Suche nach “Versicherung“) scheint Fakt zu sein, aber wo kommen wir hin, wenn dies nun bei allen Keywords gemacht werden soll? Bzw. würde dies die Angriffsfläche ja noch vergrössern, so gäbe es bestimmt jeden Tag neue Klagen bzgl. einer etwaigen Top10 Positionierung…
Ich hätte bestimmt das Recht, dass einige meiner Seiten bei Keys wie Viagra, Casino oder Poker (gut, mir würde auch eine Top1 Position reichen… :-) ) in der Top10 mitspielen – bzw. würde mir bestimmt ein gerichtlich durchfechtbarer Grund einfallen :-) Who cares, wenn ein Anwalt, der mich auf Top1 beim Term “Viagra” bringt ne Million verlangt – derzeit verdient man dort ca. 10k a day – das rechnet sich…
Anwälte werden also die Suchmaschinenoptimierer der Zukunft :-)

Wer übrigens denkt ebenfalls seit 2001 ungerechtfertigterweise aus dem Index rasiert worden zu sein, der kann sich an die Klage ranhängen, denn es soll eine richtige Massenklage geben, um Google noch mehr unter Druck zu setzen…
(Nein Werner, Du darfst nicht Deine 500.000 Spamseiten geltend machen – das ist nicht was der KinderStart-Anwalt als “ungerechtfertigt” bezeichnen würde :-) )

Oh, nochwas – lustigerweise hat KinderStart.com noch immer AdSense auf der Seite – na klar, dass lassen Sie sich trotz Klage nicht nehmen :-)

4 Comments on "Anwälte – die SEOs der Zukunft"

  1. Werner sagt:

    Aber möglicherweise würds doch gehen, wenn ich ein paar Anwälte nehme ( also pro domain ein Lawyer ), das würd , glaub ich die Anwälte einiger deutscher Bundesländer abdecken – sozusagen Hartz IV für Anwälte – mann o mann – diese Spamerei zieht ja einen Rattenschwanz nach ;-)

  2. mediadonis sagt:

    “pro Domain ein Lawyer”?? :-)
    Alter, soviele Anwälte, wie Du schon Domains verbrannt hast, gibts in Deutschland garnicht :-)

  3. eliZZZa sagt:

    Kinderstart vs. Google, Klageschrift auf Deutsch:
    http://www.googleZZZ.net/

Trackbacks for this post

  1. << mediadonis » Wie doof muss man sein?…

Got something to say? Go for it!