Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Archive for November, 2008

Meine persönlichen SEO Wahlen 2008

Ich habe diese SEO Wahlen von SEO-United nicht wirklich verfolgt, aber der plötzliche Abbruch bzw. das viele negative Feedback haben mich dann schon etwas gewundert… Klar, ich bin auch weiß Gott kein großer Fan von Gretus & SEO-United, aber wenigstens geben sich die Jungs Mühe, und haben durchaus ihre Zielgruppe gefunden. Problem ist halt generell, dass die meisten SEO-Blogs in Ermangelung reeler Themen, sich halt auf das stürzen, wo man am einfachsten mitreden kann, und diese Wahlen waren ja geradezu prädestiniert seine eigene Meinung kund zu tun. Dennoch verwunderlich, wie sich da einige derart aufreiben können – es waren weder “offizielle Wahlen” irgendeiner unabhängingen Stelle, noch gab es etwas großartiges zu gewinnen… Wie oben schon erwähnt, ging mir die ganze Sache einfach irgendwo vorbei, auch wenn ich, bzw. Projekte von mir in einigen Bereich nominiert waren. Ich zähle mich halt nicht zur Kernzielgruppe von SEO-United, und denke auch nicht, dass die meisten Leser von SEO-United Kernzielgruppe von mir und meiner Arbeit sind. Selektive Aufmerksamkeit ist angesagt -> less noise, more signal :-)

Von demher habe ich meine eigenen SEO Wahlen 2008 abgehalten, und nach reichlich Abstimmung meinerseits :-) … möchte ich euch hiermit die Ergebnisse der Wahlen präsentieren:

Die beste deutsche SEO Seite:
Abakus Internet Marketing
Abakus ist und bleibt der zentrale Sammelpunkt der deutschen SEOs. Ich würde behaupten, dass jeder dort mindestens einmal im Monat reinschaut. Zwar muss man meistens kopfschüttelnd sinnentleerte SEO Diskussionen lesen, aber nichtsdestotrotz ist Abakus einfach das Mutterschiff.

Das beste deutsche SEO Blog:
Sistrix
Johannes liest wohl wirklich jeder deutsche SEO! Aber nicht nur, weil er immer wieder spannende Daten und Graphen aus dem Hut zaubert, sondern weil er zudem auch hervorragend schreibt, und immer eine fundierte Meinung präsentiert.

Der beste englische SEO Blog
1) Google Blogoscoped
2) SEO by the Sea
3) CartoonBarry

Die beste englische SEO Seite
1) Sphinn
2) SearchEngineRoundtable
3) WebmasterWorld

Der beste deutsche SEO
Diese Kategorie macht meiner Meinung nach nicht wirklich viel Sinn, wie Frank schon richtig schreibt, lässt sich “der beste SEO” nicht so einfach finden. Ich selber würde zwei SEOs nominieren, die nirgendwo öffentlich auftreten, keine SEO Blogs oder dergleichen betreiben, und generell nen Scheiß auf diese ganze Szene geben, da die beiden aber wohl kaum sehr happy wären, wenn ich sie hier bei mir so einfach “deface”, lasse ich diese Kategorie einfach mal ohne Gewinner, und führe stattdessen eine weitere Kategorie ein…

Die beste deutsche SEO Agentur
Aber auch hier will ich keinen klaren Gewinner küren, sondern vielmehr ein paar Agenturen nennen, die meiner Meinung nach nen verdammt guten Job machen!

1) SEO|maxx
Ich gebe ja gerne damit an, einer der Mitentdecker von Michael gewesen zu sein :-) … Michael hat es wirklich geschafft mit SEO|maxx eine hervorragende kleine aber feine SEO Agentur aus der Taufe zu heben, und beweist täglich, dass er mittlerweile zu den absolut Besten in diesem Business gehört. Nach seinem legendären Auftritt auf der diesjährigen OMD hat er SEO|maxx in kürzester Zeit zu einem der Besten Agenturen in Deutschland gemacht.

2) SUMO
Ich war schon immer ein großer Fan vom Philipp Stülpi von Stülpnagel und seiner Agentur SUMO, so dass es Zeit wird, dass ich sie endlich mal an dieser Stelle erwähne. Die Jungs machen einfach einen sauberen Job!

3) Booming
Für mich so eine Art “Newcomer” des Jahres unter den Online Marketing Agenturen, und im Bereich SEO mit Webmaster on the Roof Hausfreund Skuub, Frank-the-Tank, Roman und Flo hervorragend aufgestellt!

4) SearchMetrics (vormals SEOMetrie)
SEO Mastermind Marcus konzentriert sich derzeit wohl mehr auf den Vertrieb seiner Search Analytics Software SearchMetrics, aber dennoch leisten die Berliner Jungs & Mädels hervorragende SEO Arbeit! Aber Marcus hat schon immer zu den Besten gehört, da ist es wenig verwunderlich, dass seine ganze Firma rockt!

5) MetaPeople
Auch von Tim & seinen Metamenschen bin ich schon lange großer Fan, und SEO Cheffe Thorsten Loth macht eine verdammt gute Arbeit!

Der beste deutsche inHouse SEO / oder “Der Yahoowe Award
Hier lasse ich Uwe mal außen vor, da er in meinen Augen der Namensgeber diese Kategorie ist. Uwe Yahoowe Tippmann, war wohl der erste richtig große SEO, der vom Freelancer Dasein abgeschworen, und ins Corporate Lager gewechselt hat.

1) Jens Fauldrath von T-Online
Jens ist der wohl einzige Mensch in Deutschland, der es an Sprechgeschwindigkeit mit mir aufnehmen kann – analytisch, smart und einfach verdammt gut! Und mittlerweile hört auch endlich ganz T-Online auf ihn, wenn es um SEO geht -> zurecht!

2) Oliver Zenglein von be2
Weniger “SEO” als vielmehr kompletter Online-Marketer, so ist Ska-Enthusiast Oli weit gekommen im letzten Jahr! Vom ehemaligen Junior Online-Marketing Manager unter meinem strengen Regiment bei JobScout24 :-) … zum Experten für Suchmaschinenmarketing bei Alexanders 121watt Fortbildungsveranstaltungen. Oli ist nicht nur ein Experte für AdWords, sondern hat wie keiner Erfahrung im internationalen Leveraging von Large-Scale Suchmaschinenmarketing-Kampagnen.

3) Sepita Ansari von JobScout24
Meinem Nachfolger bei JobScout24 waren die von mir hinterlassenen Fußstapfen nicht groß genug! Sepita ist ein excellenter well-rounded Online-Marketer mit fundamentellem SEO Knowledge! Aber was kann man auch anders erwarten, von jemandem innerhalb der Scout24 Online-Marketing Talentschmiede.

Der deutsche SEO Newcomer des Jahres
Julian Dziki
Kann zwar nerven wie ne Hummel beim Picknick im Freien, aber ist für mich definitiv der Newcomer des Jahres! Ein SEO Blog fern vom Einheitsbrei, und so richtig Lust auf Gas geben! Julian ist wirklich aus dem Nichts auf meine Fav-Liste gestürmt!

Als kleinen Linktipp würde ich hier noch gerne den neuen Blog vom SEOdiot anführen. Erst kürzlich gestartet, aber nett geschrieben, und mit excellenten Wochenrückblicken. Hoffe, dass der SEOdiot dieses Level weiter aufrecht erhält, zu oft gab es ja schon SEO Blogs, die hervorragend gestartet sind, aber mittlerweile nur noch verwaist im Netz rumdümpeln. Keep up the great work!

Der beste SEO Event
Klar war das von Quadszilla und mir veranstaltete SEOktoberfest für mich DER Event des Jahres, aber da ja nur (wie Matthias richtig anmerkt) wenig Leute dort teilgenommen haben, ist es wohl nicht fair, es zum Gewinner dieser Kategorie zu küren.

Für mich sind die klaren Gewinner das Affiliate-Skifahren “Mit Affiliate geht´s bergab” und das Affiliate Raften “Mit Affiliate geht´s den Bach runter” aus der Reihe der Affiliate VIP Events von Jens & Markus. Die hammerharte Invatation-only Gästeliste garantiert halt immer einen excellenten Teilnehmermix – daher ein klarer Gewinner dieser Kategorie!

Affiliate Manager des Jahres
1) Andreas von Vodafone
2) Daniel, Max und Zaneta von TradeDoubler für DELL
3) Inga von Jochen Schweitzer
4) David von MarketHealth

Die Gelddruckmaschinen des Jahres
1) PostView Tracking
2) Forex
3) Facebook Widgets

Größte Überraschung des Jahres
Twitter
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal ein so begeistertes Mitglied der Twitterati werde, aber mit mittlerweile fast 900 Followern (mein Twitter Profil) macht die ganze Sache einfach mittlerweile einen Riesenspaß!

Linkbait des Jahres
1) 10 Reasons it would rule to date a Unicorn
2) GraphJam
3) CNN Election Center

SEO Trends 2009
1) Mobile SEO
2) Rule the SERPS! -> das Maximum aus Universal Search rausholen
3) Quality beats Quantity (gilt für Links, wie auch Content)

SEO Unwort des Jahres
Auch beim SEO Unwort des Jahres kann es eigentlich nur einen einzigen Gewinner geben, da wohl kein Begriff innerhalb des letzten Jahres so derartig negativ stigmatisiert worden ist, und zwar…

Die SEO Szene

JEDER, aber auch wirklich jeder, redet abfällig über die sogenannte “SEO Szene”, und niemand fühlt sich dieser wirklich zugehörig. Es sind immer die anderen – “diese SEO Szene” – aber wirklich identifizieren will sich niemand damit…

Ich fühle mich auch nicht wirklich dieser SEO Szene zugehörig, und spreche lieber von meiner SEO Peer-Group bzw. einfach Freunde, die das gleiche Business machen wie ich.

Meiner Meinung nach, ist die einzige SEO Szene, die sich derzeit formiert, die SEO Newbie Szene, was einfach auch daran liegt, dass Neueinsteiger einfach noch nicht soviele Freunde und Kontakte innerhalb dieses Business haben, und sich somit der durchaus dominanten Peer Group anschließen. Aber wir haben ja alle mal ganz klein in diesem Business angefangen!

So, zu guter letzt würde ich gerne an dieser Stelle noch zwei Menschen einen Mediadonis Ehrenpreis überreichen:

1) FridayNite
Mein con-genialer, treuer Freund und Fels in der Brandung! Ohne ihn wäre Webmasters on the Roof nur die wohl sehr nervige & eintönige Mediadonis-Show :-)

2) X-Man
Ehemaliger Praktikant und heutiger CTO von MediadonisMediaVentures – ein excellenter Coder, technisch versierter Projektmanager, und guter Freund! Nach einem überstandenden Magengeschwür nicht willens vom Gas zu gehen, und stets mit neuen Ideen überraschend, ist der X-Man für mich der beste Mitarbeiter, den ich mir je hätte wünschen können!

The Twitterati & The Terrorists

My buddy Ciaran blogged something pretty incredible today -> “When Twitter Becomes A Liability

Apparently the BBC twittert ->
1108 Indian government asks for live Twitter updates from Mumbai to cease immediately. “ALL LIVE UPDATES – PLEASE STOP TWEETING about #Mumbai police and military operations,” a tweet says.

…why? Ciaran suspects

Looking at the results for Mumbai on Twitter Search it’s not immediately obvious why the Indian Government would ask people to stop Tweeting but it’s not hard to guess. Let’s say that they’ve cleared out the area around one of the hotels and are about to launch an attack – an eagle eyed hostage, or rather one of the people holed up in their room, spots the commandos moving in and posts a Tweet about it. What if the terrorists are following Twitter too?

That is pretty huge! Read the article, it´s well worth it! Great job Ciaran!

This article is also pretty interesting along this topic.

Inkompetenz zum Anfassen

Was muss ich da gestern in der InternetWorld Business lesen -> “Affiliate Betrug nimmt zu” (Link zur Kurzversion in der Online-Ausgsabe)… hui, reißerische Headline, hab ich da wirklich die IWB in der Hand, oder habe ich aus Versehen die BILD aus dem Regal gezogen?

Laut der IWB klagen in Deutschland zahlreiche Affiliate-Kunden über maschinengenerierten Traffic… zahlreiche Kunden? Nein, in Wirklichkeit eigentlich nur einer, und zwar Wolfgang B. aus M. … Ok Ok, es ist Wolfgang Bscheid, seines Zeichens Cheffe der Online-Agentur Mediascale aus München, aber das “Wolfgang B. aus M.” hätte so herrlich zum BILD-Zeitungsstil gepasst :-)

So richtig Bescheid weiß der Herr Bscheid aber scheinbar nicht, wenn es um das Thema Affiliate Marketing geht, denn die von ihm rausgerülpsten Thesen sind so dermassen lächerlich, das es fast schon an Selbstzerstörungswahn der eigenen Person grenzt, denn welcher Kunde kann ihn nach solch unqualifizierten öffentlichen Kommentaren noch Ernst nehmen?

Sind wir denn wieder in der Steinzeit des Affiliate Marketings angekommen? Affiliate Marketing ist ein Werkzeug aus der Toolbox des Performance Marketing, und wie der Name schon verrät, wird hier performanceabhängig vergütet! Wen interessieren denn schon “maschinengenerierte Clicks“, wenn die Abrechnung gegenüber dem Publisher sowieso auf CPL oder CPS abgerechnet wird? Gut, selbstverständlich gibt es auch Programme auf CPC Basis, die rein theoretisch durch solche ClickBots exploited werden könnnten, aber gerade bei CPC Programmen hat der Merchant (oder eine kompetente Affiliate-Marketing Agentur) ja ein besonderes Auge auf die Qualität der gelieferten Clicks. Wenn der Affiliate also bspl. 10.000 Clicks am Tag sendet, ohne einen einzigen Lead oder Sale zu generieren, dann ist dieser schneller aus dem Programm als er Affiliate-Betrug buchstabieren kann! Natürlich passiert sowas schon mal (gerade mit Publishern, die sich aus Osteuropäischen Ländern anmelden), aber wie schon erwähnt, wird sowas zumeist sehr schnell erkannt, und die Provisionen wohl in den wenigsten Fällen ausgezahlt.

In dem Artikel werden noch zwei weitere Betrugsformen im Affiliate-Marketing erwähnt, die Doppelvergütung, sowie Cookie-Dropping. Aber auch bei diesen beiden Ausführungen glänzt Herr Bscheid nicht gerade mit fundiertem Fachwissen… glücklicherweise hat die IWB mit eTracker Geschäftsführer Christian Bennefeld noch jemanden zu Wort kommen lassen, der sich wenigstens ein wenig besser damit auskennt. Sonst wäre der Artikel zur kompletten Farce verkommen.

Lustigerweise zitiert Wolfgang B. in diesem Zusammenhang doch tatsächlich “ältere Marktstudien“, wohl aus der Steinzeit des Affiliates Marketings, denn heutzutage gilt in meisten Webshops “Last Cookie Wins”, was eine Doppelprovisionierung ausschließt. Außerdem können Merchants anhand der Bestellnummer etwaige doppelt verbuchte Sales ja stornieren – falls ein deartiger Abgleich nicht erfolgt, dann liegt das weniger an der kriminellen Energie des Affiliates, sondern vielmehr an der Blödheit des Merchants! Auch im Affiliate-Marketing heißt es “Augen auf!”, blindes Partnerprogramm-Management ist schon seit Jahren nicht mehr en vogue!

Auch der Cookie-Dropping Problematik wird sich eher diletantisch genähert, denn Affiliate Netzwerke sind mittlerweile sehr gut darin geworden, derartige Praktiken sehr schnell zu erkennen. Aber auch der Merchant sieht sowas recht schnell, da die Sale-Conversion ja zumeist unterirdisch schlecht ist. Millionen von Clicks, aber nur ein oder zwei Sales am Tag deuten sehr oft auf einen spendierfreudigen Kekseverteiler hin -> und auch in diesem Fall wird der Publisher schneller aus dem Programm ausgeschlossen, als er Keeeeeeekse schreien kann!
Werbeleistung auf Postview-Basis kommt wundersamer Weise garnicht zur Sprache in dem Artikel – für Bscheid ist das wohl ebenfalls nur einfaches Cookie-Dropping… ?!

Für Herrn Bscheid ist das sowieso alles vieeeeel zu kompliziert ->
Die Methoden hinter Cookie-Stuffing sind so ausgeklügelt, dass sie kaum ausfindig zu machen sind, “Sie können vielleicht One-Klicker rausfiltern”, sagt Bscheid. Doch im Grunde würden die Maschinen menschliches Surfverhalten inzwischen sehr gut imitieren können.

Bitte was?? Zu tief ins Phrasenglas geschaut? “One-Clicker“? Und wieso braucht man fürs Cookie-Dropping Bots, die menschliches Surfverhalten imitieren??

Außerdem gibt Bscheid an, dass viele Internetnutzer heute schon “Viren auf ihren Rechnern” haben, und das ohne es zu wissen! Der einzige der hier garnichts zu wissen scheint ist Herr Bescheid! Aber ich gehe mal davon aus, dass er von AdWare spricht, die wie der Name schon teilweise verrät werbefinanzierte Software ist, also kostenlos verteilt, aber dafür mit mehr oder weniger Werbung versehen. Mit Viren hat das allerdings rein garnichts zu tun.

Markus Kellermann vermutet den wohl wahren Grund des Anstosses:

Ist es evtl. die Angst der Vermarkter, dass einige Publisher, bei denen bisher von den Kunden für teuren TKP eingekauft werden konnte, jetzt über die Affiliate-Netzwerke über Postview werben und das zu einem Bruchteil der Kosten des TKPs?

Dem würde ich absolut zustimmen, so wettern die klassischen TKP Vermarkter ja schon länger gegen erfolgsabhängige Vermarktungsmodelle. Klar, denn in schlechten wirtschaftlichen Zeiten sitzt der Geldbeutel halt nicht mehr so locker, und die Merchants entdecken immer mehr, dass man mit Performance-Marketing viel kosteneffizienter werben kann (Brand-Awareness und Visibility lass ich jetzt mal bewußt außen vor, denn diese Diskussion will ich hier nicht nun auch noch anstossen).

Auch hier möchte ich nochmal den excellenten Artikel von Markus zitieren:

Liegt diese Aussage vielleicht daran, dass die Display-Werbenetzwerke erst vor Kurzem ihre Wachstumsprognosen für 2008 nach unten korrigieren mussten und dem Affiliate-Marketing weiterhin ein Wachstum von über 25% vorausgesagt wird?

Auch Ron Hillmann – erster Vollzeit-Affiliate-Manager Deutschlands ist sauer über diesen Artikel und stellt wiederum fest, “dass der Beruf des Affiliate Marketing Managers nicht durch die „TKP-Lobby“ geprägt werden darf.” Mit solchen Darstellungen wird in der Regel Job und Misserfolg gegenüber den Kunden verteidigt, wenn kein Umsatz generiert wird. In Frage zu stellen ist die Diskussion über eigenes Tracking. Meist steckt dahinter nur der Versuch, ein Art Kundenbindung zu erwirken. Letztlich entscheidet über den Erfolg im Affiliate Marketing die Person, die fit im Online Marketing managend und die Affiliates und ihre Performance via Richtlinien aussteuert zur Optimierung im online Abverkauf mit Wording und Banner.

Zum Beispiel ist der Einkauf von zwei oder drei Entwicklern eher ein schlechter Einkauf für eine Affiliate-Agentur gegenüber dem Brain, der zeitnah aktiven Entwickler der Affiliate-Netzwerke, die täglich neue Standards umsetzen. Und es bedarf keiner Tracking-Analysen durch Dritte, wenn der Affiliate-Manager jeglichen Traffic im Netz analysieren kann. Wozu? Die erfolgreichen Affiliate-Netzwerke sind vor 2000 gestartet und sind nicht blind. Seit 2000 bin ich international als Affiliate Manager aktiv. Die Reports der Affiliate-Netzwerke sind ausreichend genug dafür, um die Herkunft des Traffics, der Leads und Sales zu analysieren. Zugegeben – nicht alle Affiliate Manager wissen darum, welche Channels im Netz qualifizierten Traffic generieren. Sollten in den Affiliate Netzwerken Sub-Affiliates aktiv sein, dann ist der erste Schritt des Affiliate-Managers doch einfach nur, mal anzurufen oder eine eMail zu verfassen, um die Herkunft des Traffics zu erfragen und Richtlinien der Partnerprogramme durchzusetzen. Forced Clicks, Layer und Brand Bid werden nur zum Problem, wenn der verantwortliche Manager nicht darum weiß, wie er den ROI aller online Kampagnen aussteuern kann.

Danke Ron für diesen Kommentar! Da sieht man halt wer ne Ahnung von dem Business hat, und wer einfach nur irgendwelche Plattitüden nachplappert!

Herr Bscheid hat sich mit diesem Kommentar auf jeden Fall mächtig disqualifiziert – es gehört schon viel dazu öffentlich soviel Inkompetenz zu zeigen! Noch enttäuschter bin ich aber von der InternetWorld Business, die immer mehr zur BILD Zeitung des Online-Marketings verkommt… wirklich sehr schade! Henning hat aufgrund dieses Artikels auf jeden Fall sein Abo gekündigt… ich für meinen Teil gebe der IWB noch eine Chance.
Weitere Kommentare zu diesem Artikel gibt es bei Affiliate Papst Karsten, und dem gemeinen Affiliate.

Oh, und wer wirklich ne kompetente Agentur im Affiliate Marketing sucht, sollte mal bei Iven & Hillmann, nonstop Consulting, den Metaapes, iCrossing, Booming, Sunnysales, Active Performance, Zieltraffic, Explido, oder auch Adamicus vorbeischauen (hab ich jemand vergessen… ?!)

Weitere Empfehlenswerte Beiträge zum Thema:
-> Affiliate Marketing Managerin Affiliate Göttin Inga
-> Und ein hervorragender Blick auf das Thema aus Sicht eines Netzwerks
-> Noch ein Affiliate Manager mit einer sehr expliziten Meinung
-> Onlinemarketing-Konkret mit einem hervorragenden Résumé:
Als sei sie sich ihrer Verantwortung nicht bewusst, diskreditiert die IWB eine ganze Branche auf der Grundlage eines einzigen vermeintlichen Experten, der sich auf den ersten Blick als solcher disqualifiziert. Vielleicht hätte man jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt …
-> Die Linkmafia meldet sich auch zu Wort
-> DSohm findet noch drastischere Worte als ich
-> Einer der erfahrensten Affiliate-Manager, die ich kenne meldet sich auch noch zu Wort
-> Wirr genialer Artikel vom Master Affiliate Jens

Social Media Optimierung auf Steroiden!

Ich blogge ja weissgott nicht viel über meine Kunden, aber diese Story muss einfach erzählt werden, da wir mächtig stolz auf den Outcome dieser Kampagne sind. Außerdem bekomm ich regelmässig Würgereiz, wenn ich von deutschen Möchtegern SMOs lese, die stupides Artikel-submitten auf Yigg und Webnews schon als Krönung der Social Media Optimierung feiern… Aus offensichtlichen Gründen kann ich Kunden hier natürlich nicht nennen, aber soviel sei verraten -> es handelt sich um eine sehr große Online-Publikation unter einer .de Domain.

In einem Zeitraum von zwei Monaten haben wir insgesamt über 30 englischsprachige Artikel auf dieser .de Domain auf den Digg und Reddit untergebracht. Der Großteil davon war Digg, da sich einfach weit weniger Artikel für die Zielgruppe auf Reddit eigneten.

Sieben der Startseiten Diggs hatten über 1.000 Diggs , was beweist, dass die jeweilige Message der Seite optimal auf die Digg Zielgruppe angepasst war. Bei Reddit gelang uns so ein großer Erfolg ehrlicherweise nur mit einem Artikel.

Digg alleine sendete über eine Millionen User auf die Domain unseres Kunden!

Aber wie wir ja wissen, sind die User im Hinblick auf SMO als Tool in der SEO Toolbox zweitrangig -> aus SEO Sicht zählen natürlich nur die daraus resultierenden Links.

Insgesamt sind in dem Zeitraum der zwei Monate über 5.000 qualitativ hochwertige Links zur Domain unseres Kunden entstanden (alleine der Technorati Blog-Reactions Count ist noch immer im hohen dreistelligen Bereich). Auch im High-PR Bereich konnten eine Menge neue Links generiert werden, unter anderem sieben (!) Links von Pagerank 8, vier Links von Pagerank 7 und sieben Links von Pagerank 6 Seiten (Natürlich muss man hier aber anmerken, dass diese Links keine dauerhaften Startseiten Links sind, sondern selbstverständlich, gerade wie ja bei Blogs üblich, allmählich von der Startseite, in tiefere Gefilde der Seite verschwinden

Der Erfolg der Kampagne liegt vor allem darin, dass wir nicht stur Digg “gamen” wollten, sondern die jeweiligen Artikel sorgsam abgestimmt, und jeweils den Nerv bzw. die Interessen der Zielgruppe gefunden haben. Mit Fake-Accounts Artikel künstlich hochpushen und derartige Praktiken sind heutzutage nicht mehr fruchtbar, weil wenn es schon in der Upcoming Liste niemanden interessiert, dann interessiert es auch niemanden auf der Startseite! Und verlinken wirds später erst recht keiner, und genau die Links sollten ja das eigentliche Ziel von SMO sein (zumindestens aus Sicht eines SEOs, dem Marken-Awareness und Branding völlig schnuppe ist :-) …)

Gerade die vielen generierten Links zeigen wohl eindrucksvoll, dass die jeweiligen Artikel auch wirklich gut, und vor allem an die Zielgruppe angepasst waren.

Ein wirklich geiles Ergebnis, dieser zweimonatigen Aktion! Und endlich mal ne neue Story, als die immergleiche meiner WC Weltreise :-)

An dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an den Kunden, der in erster Linie bereit war, auch einmal diesen, für deutsche Unternehmen leider noch immer sehr skeptisch beäugten Weg zu gehen. Und für die herausragende Mitarbeit und excellenten Artikel während der Kampagnenlaufzeit, ohne die ein derartiger Erfolg selbstverständlich nicht möglich gewesen wäre! Ein guter SMO kann zumeist leider auch immer nur die halbe Arbeit leisten! Danke!

Oh, nochwas – um doofen Nachfragen vorzubeugen -> die Aktion war für den Kunden selbstverständlich nicht preiswert (aber gemessen am Ergebnis wohl noch immer sehr günstig…). Meine Dienste sind generell unverschämt überteuert :-)

Das WotR Hörertreffen – Party like a Rockstar!

seoFM Hörertreffen Banner

UPDATE: Anmeldung ist geschlossen! Bereits 31 Minuten nach diesem Blogpost gestern ging der letzte Platz auf der Gästeliste über den Tisch… Die Gästeliste sind nun auch bereits über 80 Leute (Hörer der letzten Sendung & Schnell-Registrierer waren damit klar im Vorteil…) – bitte also keine eMails mehr schicken!

Selbstverständlich hast Du aber die Möglichkeit, Dich durch eines der vier Qualifikationsturniere für den Finaltisch während der Party zu qualifizieren.
-> SEOfm.com/SeriesOfPoker/
Finaltisch-Teilnehmer müssen wir ja reinlassen :-)

140 170 begeisterte Webmasters on the Roof Hörer (hehe :-) …) haben sich bereits für das Webmasters on the Roof Hörertreffen am 24.Januar 2009 im trendigen Münchner Club 089 bar registriert. Du bist noch nicht dabei? Eigentlich wollten wir ja nur 150 Leute zulassen, aber da ja bestimmt ein paar “unentschuldigt fehlen” werden, und wir keine schwarzen Listen im Anschluß verteilen wollen (eine Absage via eMail wär fein, wenn jemand wirklich abschätzen kann, dass er nicht kommen wird), nehmen wir einfach 170 Registrierungen entgegen – 30 Plätze sind also noch frei! Sei dabei!

Was ist geboten? Eine ganze Menge!
Dank unserem Sponsor und WotRSOP Veranstalter Everest Poker haben wir ein massives Budget, was freie Drinks & Food für alle bedeutet – und wer uns kennt weiß -> wir kleckern nicht, wir klotzen – Champagner für Alle :-)

Des weiteren haben mir natürlich ne Menge Models am Start (macht euer eigenes SEO Rockstar Bild!), viele Special Guests, und noch mehr Überraschungen! Und natürlich wird der Finaltisch der WotRSOP live ausgepielt, wo es um 2 Reisepakete nach Italien zur EPEC 2009, und die Chance auf 100.000 Euro Gewinn geht!

Übrigens -> Da der 24.Januar ein normaler Samstag ist, und das 089 mit Abstand zu einer der angesagtesten Locations in München zählt werden ab 23Uhr auch normale Gäste reingelassen! Aaaaaber wir wären nicht Rockstars, wenn wir nicht mit dem 089 ausgemacht hätten, dass mindestens 70% Frauen reingelassen werden! Kein Witz – nur männliche Stammgäste haben an diesem Abend die Chance in den heiligen Hallen des 089 zu feiern! Und das Beste? Alle Hörer trinken weiterhin die ganze Nacht umsonst, während die normalen Gäste für ihre Drinks zahlen müssen! Ist das was oder nicht? :-)

Party like a Rockstar

Wer bereits dabei ist? Alle Teilnehmer, die sich bislang angemeldet haben findet ihr hier! Wichtig -> Nur wer auf dieser Liste steht, kommt auch sicher ins 089! Es steht niemand von uns an der Tür, sondern nur die normalen Türsteher vom 089, Diskussionen sind da erfahrungsgemäß recht unfruchtbar :-) … Bitte umbedingt einen Ausweis mitbringen! Außerdem -> Da wir viel geplant haben, ist der Einlass nur von 19 bis 20 Uhr! Früher gehen ist erlaubt, später kommen gibt´s nicht, spät nach Hause torkeln und in der Früh zu Hause sein ist erwünscht :-)

Und nicht vergessen -> am nächsten Dienstag, den 25.11. startet direkt nach der Show um 20Uhr das erste Qualifikationsturnier für den Webmasters on the Roof Series of Poker Finaltisch! Ladet euch die Everest Poker Software runter, schnappt während der Show das Passwort für das Turnier auf und spielt mit! Wenn Ihr gewinnt, oder den Mediadonis aus dem Turnier schmeißt bekommt ihr eine der begehrten Einladungen an den Finaltisch in München! Viel Erfolg!

Play Poker like a Pro – Party like a Rockstar

Quick PubCon RoundUp & Warren J. still ruleZ

PubCon Las Vegas was a blast! What can I say… like always :-)
Unfortunatly a lot less germans (only Bastian and Pascal… as well as some strange guys from an unknown SEO Company), but besides germans – just everybody else! Loads of fun hanging out with my best SEO-buddy Bob “Bonebreaker” Rains (despite the fact he keeps telling that untrue Abercrombie & Fitch story to everybody :-) …), Brent, Neil, Chris, Shoe & Dave, the BOTWs, DK (who just rocks!!), Todd, Rand, Stephen, Christoph, Richard, Greg, Mr. Oilman, and so many more… (oh, and John – next time I´ll call you down :-) …)

I also got two funny videos – First Shoemoney gettin´ slapped by Jill for a bottle of Dom (sponsored by Bob the Bonebreaker) -> Shoemoney gets slapped

And Neil gettin´ ballslapped by the Bonebreaker himself :-)

But I had definetly the most fun with his awesomeness Warren J. and the CAP Crew. Warren, John “Douchebag Slapper” Dang and Lou The Professor Fabiano came to Vegas to watch the fight of the century – UFC 91 – at MGM. And guess who they invited? … :-)

PubCon 2008 Pic 2

Thank so much guys for taking me out with you! I´ve never been to UFC, and it´s just awesome!!! Although Randy Couture got his ass kicked by Brock Lesnar, it was one of the coolest live events I´ve ever been to! Btw. check out CAP´s new LearningCenter featuring a Q&A section with Bob!

PubCon 2008 Pic 2

But since it´s Warren, we just didn´t watch the fight… we also partied… A LOT!
You may remember Warren from the famous 10.000 dollar party at LAX this summer… and he was back… with a vengance! Here´s the cheque from our first night out @ the famous TAO (by far my favourite club in Vegas) ->

PubCon 2008 Pic 3

And be sure we came back for more the next night :-)

I also made two quick videos at TAO – since it´s just so unbelievably good! Here´s Part I, and here´s Part II

Everybody Loves Vegas Baby

… cause it´s time for PubCon 2008! I´m flying out to Vegas tomorrow afternoon – yeay!!

If you´ve never watched my PubCon 2006 Video, check it out (and if you already have, just watch it again – it´s awesome and really gets you into the mood for 4 days of PubCon in the city of sins!)

This is actually my 4th year at PubCon, and there´s again so much going on there! Besides some awesome sessions – just to name a few I´m looking forward to this year:

  • Linkfluence : How To Buy Links With Maximum Juice and Minimum Risk
  • Real-World Low-Risk, High-Reward Link Building Strategies
  • Earning Big Bucks With Social Media Traffic
  • Universal and Personal Search – This Changes Everything
  • Affiliate Based PPC Issues and Options
  • Local Search Optimization
  • Top Secret Tools of The Trade
  • Community Hacking – 96 Baiting Strategies You Can Employ

… there´s also some kick-ass events, like the 2nd PurposeInc SEO Poker Tournament at the Venetian, the Fight Club and the famous Webmasterradio.FM SearchBash at Rain @The Palms! I´m also looking forward at meeting… well, everybody… cause everybody´s there :-)

You´re not coming? No way -> watch the video one more time, get yourself a flight and freakin´ be there! If you really take this business seriously, you just have to be at PubCon! No excuses, no regrets :-)

Disturbing questions

Jojo blogged about the new Wordtracker Labs Keyword Questions Tool – you can have quite some fun with that tool… :-)

Search for “Sex” (always the first choice, when using a new keyword tool):
Keyword Sex
WTF?? The top two questions are both about how to have sex with your sister?

But it gets even worse, cause this dude apparently didn´t only seek advice how to have sex with his sister, no he´s asking -> “how to rape my sister” ->
Keyword Rape
It´s pretty disturbing people actually think there could be a How-to guide online for raping your sister.

I was also pretty amazed, that more people (probably women this time) where seeking advice “how to give a good blowjob” rather then “how to give a great blowjob” – why settle for good, if you could be great? :-)
Keyword Job

But the most disturbing search was definetly “kill” – I was expecting pretty sick stuff to come up, but what I found on top (with an extraordinary amount of times being asked) is really sick:
Keyword Kill
I´m disgusted!

Thanks to FridayNite for pinging me about it.

Mediadonis´ rollin with a new & heavenly entourage

Finally some more pics from my trip…
I actually had no internet in rome for 4 days, which was a pretty rough time for me :-)
I just hate it, when I can´t check my eMails really quick, and see if somethings on fire somewhere (like this rollbacked Halloween Update, which I completly missed out on…)
Furthermore my luggage got lost in vienna, so I had to return to munich empty handed, with an overflowing eMail-account and a still pretty intense jetlag…

But Tokyo was really worth every single bit of jetlag
Tokyo New Pics Pic 1

Where else in the world, do you see Stormtroopers patroling in a jeep?
Tokyo New Pics Pic 2

I had to look twice too – it were real stormtroopers :-)
Tokyo New Pics Pic 3

You can check out all my Pics from Tokyo on FlickR

Rom was also pretty great. I had been to Rome before, but it´s a whole different ballgame if you´re going there with your best friends :-)

The baptism of little Lena Theresa Bavaria was also really great! Since there´s never been a baptism in the Pantheon before, we felt pretty special as you can imagine. But little Lena can feel a little more special, since she got a personal blessing from the pope itself! How cool is that? Way to start your life on earth!
I´m really not kidding you – Don Antonio, who is the “Master of the House” at the Pantheon, and who baptised Lena, is rolling in the pope´s entourage, and got her that special gift! Whoa!
Unfortunatly we didn´t meet the pope, since that would have been only possible this wednesday… I´d love to blog a “Mediadonis and the Pope” picture (just like the one with Gorbatschow), but not this time…
We still saw the pope though at the vatican, right in front of St.Peter´s, on his sunday blessings (here´s the video).

So here´s the Pantheon:
Rom Pic 1

Little Lena with her proud parents Miss October Anna & the mighty EveningMaster “Disco Franjo” Philip, Don Antonio and her godfather Daniel
Rom Pic 2

And here´s my new entourage ->
Rom Pic 3
(mmmhh… that picture actually reminds me of another picture:-) …)

All the pictures from Rome are again to be found on FlickR