Marcus Tandler | Mediadonis | Just another Online-Marketing Superhero
 

Archive for 2008

Various ramblings

Yeay -> 2008 is almost over, and all I can think about is my 2-week trip to the Bahamas, and the 10.000 dollar buy-in EPT Bahamas – Carribean Adventure poker tournament. Cross your fingers for me – I really can use every support I can get, against this highly competitive field!

When I come home, it´s almost time for our Webmasters on the Roof Hörertreffen! Can´t wait for this party to happen – it´s gonna rock big time!

Right after that I´m off to London for CAP London – go CAP! Then it´s time for “Mit Affiliate geht´s bergab” – the Affiliates on snow superevent by the Affiliate-Eventmasters Jens & Markus! Unfortunatly probably the only time I´ll be able to be standing on my snowboard this year, since I´ll be flying off to Rio de Janeiro for SEO de Janeiro a few days later. Pretty busy first two months of 2009…

Regarding 2009, I just wanna make 3 quick SEOish predictions:

1) Eric Schmidt will be leaving Google

2) Google will drop pagerank from their toolbar (just another perfect way to combat link-buying & -selling)

3) SEO will get uber-competitive. In these financially crucial times, SEO (and therefore “free traffic“) will be on everybody´s mind. But you´ll also see a lot of even big companies turn to the wrong techniques and / or listen to the wrong SEO consultants. It´s incredible how many companies just don´t know what they´re doing, and rely on shady SEO techniques to artificially boost their rankings. But the worst part is -> they just really don´t know what they´re doing, and therefore don´t even know that there´s something wrong…
And now the real worst part -> there´re so many companies out there, who just give a fuck about their clients, and who will just blatantly buy crappy links (maybe even from russia *hint*) or shoot links from their own “link network” (I truly hate that word!). That´s not how SEO is supposed to be done, and it´s pretty disrespectful to a client´s domain! But what are these companies supposed to do? Quality work and solid link ninja´ing seems almost impossible, when you´re only trying to amass new clients, and don´t got the equivalent workforce for all those sheep…

Uh, btw. Michael also got some pretty funny SEO predictions for 2009 – check it out! And while you´re at it, take a look at these little known link opportunities for 2009, or better -> the discussion going on on Sphinn (thanks Bas!).

Oh well, it´ll be a great new year 2009!

And now for something completly different – I got the new 15 inch MacBook Pro on monday – yeay :-)
I finally decided to trash my Sony Vaio (Z series), which was my “working laptop” on longer trips. I just love the new MacBook Pro – it´s just awesome!! So now I got 3 laptops I´m actually using -> my MacBook Pro for long trips, my MacBook Air for short trips (like my “just surfing the web” laptop) and my little Sony Vaio UX, I´m actually not using a lot, but I just had to buy due to my heavy addiction to pretty gadgets :-)
(yes, I also still use my Alienware desktop PC – it´s still my “main” computer I´m using, the laptops are really just for travelling, which I do excessively, and working outside in the summer)

My Desktop

Please also note the ultra cool A4UExpo coffee mug – can´t wait for A4UExpo Amsterdam!

Merry Christmas from me and the 8 Sexy Santas

Merry Christmas
Click here for larger version

Merry Christmas to you all!!! And have a great start into a prosperous 2009!

A special thanks goes out to all the great presents I got from various merchants, including a Playstation 3 (which I now have twice :-) …)! Also some really cool gifts from Webmasters on the Roof Fans! Evert from OneToMarket sent us a whole box of SPAM energydrinks, cause apparently they don´t need any spam in their offices :-)

Steffen (who won the A4U London trip) sent me the “Daniel – der Zauberer” DVD, after mentioning on air, that it is the worst movie of all time – and guess what -> I could only watch about 5 minutes, since it was really really horrible!! But still – great present :-)

Affiliate-Pope Karsten sent me a box of gingerbread from nuremberg (the home of the Lebkuchen!!), and Thomas the mighty Suchmade hand-optimized me a merry christmas :-)

Along all the great cards and christmas wishes I got, I wanna give a special thanks to Marco, who wrote me a really nice & personal christmas card – thanks for that Marco, I really appreciated it!

Hungover for a cause!

Thanks to everyone, who came out yesterday to munich´s famous winter Toolwood, to help us drink for charity!! The weather was aweful & wet, but still approx. 25-30 people showed up (some of them even came all the way from Würzburg, just to help us raise money for kids!) and drank a lot of Glühwein for an euro a piece to charity! We actually didn´t really keep count, but Bob and me rounded it up to an even 300 euros (I myself had eight, two of which being kinderpunsch :-) …)

Bob and me really didn´t talk about any specific charity yet… but when I stumbled upon this article on digg this morning -> “Dying wish of a 4-year old girl“, I knew we found the good cause we´ve all been drinking for yesterday!
So we´ll be donating the 300 euros to the lovely Hannah Garman, who´s right now in a hospital in Hershey, Pennsylvania, suffering from a rare, incurable brain tumor.

Thanks so much again to everybody, who came out yesterday!! You guys (and gals :-) …) rock!!

Saufen für Kinder

Drink for CharityWie ich ja bereits in der gestrigen Sendung von Webmasters on the Roof angekündigt habe, wird mein guter Freund, US SEO und Affiliate Legende Bob “Bonebreaker” Rains, am Wochenende nach München kommen!

Bob dürfte ja den meisten mittlerweile ein Begriff sein, wem allerdings der Name wirklich nichts sagt, der sollte mal sein umjubeltes How to become a Super Affiliate Video anschauen, welches er im Juni für meinen gleichnamigen Vortrag auf der Affiliate TactixX, gemacht hat! Ein Blick in sein CAP exklusives Affililate Learning Center ist ebenfalls einen Click wert!

Da Bob ein großer Fan von Weihnachtsmärkten ist werden wir am Samstag um 15Uhr das große

Saufen für Kinder

veranstalten. Frei dem Motto “betrunken Gutes tun” werden wir von 15 bis 18 Uhr auf dem Winter Tollwood hier in München Glühwein trinken. Für jeden von euch getrunkenen Glühwein, werden wir einen Euro spenden! Eine ähnliche Aktion in Hamburg, hat letztens erst satte 600 Euro für einen wohltätigen Zweck eingebracht! Das können wir besser! Also lasst das samstägliche Treffen der anonymen Alkoholiker sausen, und trinkt mit uns für einen guten Zweck! Den genauen Stand werde ich Samstag noch bloggen oder twittern (bzw. gibt´s via private Message meine Handynummer), so dass auch genug Trunkenbolde erscheinen!

Noch nicht in Weihnachtsstimmung, dann nimmt euch mal ein Beispiel an diesem kleinen Mädchen… lieben wir nicht alle Santa? … oh… moment… :-)

Love Satan

SEOktoberfest – The Movie

SEOktoberfest 2008 has really been one of the greatest events I´ve ever been too! But to be honest, the avalanche of pictures just can´t show how much fun everybody really had…

So today I present you -> SEOktoberfest 2008 – The Movie :-)

With SEO de Janeiro only 2 month away, and SEOktoberfest 2009 already in planning, a great teaser for you guys, what to expect of Quadszilla & myself in 2009!
Can´t wait for SEOktoberfest 2009!!

SEO de Janeiro ist ausverkauft!

Quadszilla hat die Katze ja schon vor ner halben Ewigkeit aus dem Sack gelassen… da ich noch ein paar terminliche Probleme hatte, hab ich bisher noch nicht drüber gebloggt, und nun sind bereits alle Plätze ausgebucht… Ja, Ihr hört richtig ->

Alle 20 Plätze für SEO de Janeiro sind bereits verkauft! – die Anmeldung ist somit geschlossen…

Da ich meinen gespeicherten Post jetzt nicht einfach verwerfen will, und außerdem erst am Freitag die letzte Karte über den virtuellen Tresen ging (wir vergeben also noch Wartelisten-Plätze bis jeder der Teilnehmer via Vorkasse gezahlt hat), hier also mein Post zu SEO de Janeiro…

Nach dem fulminanten Erfolg des SEOktoberfests Ende September haben Quadszilla und ich nun SEO de Janeiro ausgerufen – die SEO Konferenz während dem Karneval im Rio!

Genau dasselbe Konzept also wie das SEOktoberfest -> ein genialer Event, zu dem jeder schon mal hinwollte, kombiniert mit einer erstklassigen und eher intimen SEO Konferenz. Excellente Experten, und nur eine Handvoll Teilnehmer, die für jeweils 5.000 Euro pro Nase (ohne Flug & Hotel) 3 Tage geballte SEO Kompetenz um die Ohren gehauen bekommen, und 4 Nächte Party machen wie Rockstars!

Wie aber auch schon beim SEOktoberfest steht die Konferenz eindeutig im Mittelpunkt ->
SEOktoberfest

Hands-on Tipps und Input der Experten zu eigenen Projekten, und hervorragende Diskussionen über die neusten Trends und Entwicklungen in den Bereichen SEO, SMO und PPC…
Ich zitiere hier gerne nochmal SEOktoberfest Teilnehmer Richard:

SEOktoberfest was the opposite of most webmaster conferences: no BS, no fakers, no newbies, no self-promotion. Just 25 or so serious internet entrepreneurs from the four corners of the world. I’ve never been to any webmaster conference where people speak so frankly: how they make money online, which traffic tricks work now, which strategies will pay off longer term.

Bis auf eine einzige Person haben alle SEOktoberfest Teilnehmer geschlossen wieder fürs SEOktoberfest 2009 zugesagt! Ich glaube, dass sagt schon alles über die Qualität des Events! (außerdem sind 8 der SEOktoberfest Teilnehmer auch wieder in Rio mit dabei – darunter sogar 4 deutsche Teilnehmer!)

Und nun heißt es -> Auf nach Rio de Janeiro!
Vom 20ten bis 23ten Februar 2009 heißt es Karneval in Rio & SEO de Janeiro!

Als Experten sind diesmal mit schon fest dabei (außer Quadszilla und mir):

Bob Rains

Über Bob muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr viel sagen, oder? Bob ist El Presidente von LetsMakeItAwesome, SuperAffiliate (der verständlich erklärt, wie man Super Affiliate wird, und einer der smartesten SEOs weltweit. Außerdem betreut er seit kurzem das CAP Learning Center.

Fantomaster

Ralph “Fantomaster” Tegtmeier und sein congenialer Partner Dirk sind seit 1994 Legenden der BlackHat SEO Kunst, Vorreiter des “Industrial Strength” Cloakings (die beste IP Liste weltweit für IP-Cloaking!) und auch in Deutschland seit der SES Hamburg letztes Jahr wohlbekannt.

Todd Malicoat

Todd “Stuntdubl” Malicoat ist für mich persönlich einer der drei besten SEOs und Social Media Marketer weltweit! Sogar der Godfather of Search Danny Sullivan soll einmal gesagt haben, dass er Todd beauftragen würde, wenn er einen SEO suchen würde. Ein Gott des Linkbuildings – Black, wie auch White – ganz nach Kundenwunsch.

Brian Clark

Den Copyblogger Brian Clark habe ich ja schon mal hier im Vorfeld des SEOktoberfests vorgestellt – Laut Technorati Platz 14 (!) der beliebtesten Blogs weltweit, und laut Advertising Age einer der Top 5 Marketing Blogs der Welt! Einer der größten Blogger der Welt, und SEOmässiger HeavyHitter!

Und außerdem – als besonderer Twist – 6 der Besten Kontributoren des SEO BlackHat Forums – SEO de Janeiro sollte also gegenüber dem SEOktoberfest etwas “dunkler” werden hinsichtlich der stattfindenden Diskussionen… sorry…

So, jetzt will Spaß beim Bashing :-)

It´s official: I´m a nice guy!

Douchbag, BlackHat, Bad Lover… I´ve heard it all… But at least one guy thinks I´m a nice guy ->

I´m nice

Don´t believe me? Check out the Video over at Santa Secret Christmas Cam!

Awesome christmas viral bait by Disney! Thanks to Michael, who found it first (and discovered Danny Sullivan is on the nice list as well – welcome to the club :-) …)

Meine persönlichen SEO Wahlen 2008

Ich habe diese SEO Wahlen von SEO-United nicht wirklich verfolgt, aber der plötzliche Abbruch bzw. das viele negative Feedback haben mich dann schon etwas gewundert… Klar, ich bin auch weiß Gott kein großer Fan von Gretus & SEO-United, aber wenigstens geben sich die Jungs Mühe, und haben durchaus ihre Zielgruppe gefunden. Problem ist halt generell, dass die meisten SEO-Blogs in Ermangelung reeler Themen, sich halt auf das stürzen, wo man am einfachsten mitreden kann, und diese Wahlen waren ja geradezu prädestiniert seine eigene Meinung kund zu tun. Dennoch verwunderlich, wie sich da einige derart aufreiben können – es waren weder “offizielle Wahlen” irgendeiner unabhängingen Stelle, noch gab es etwas großartiges zu gewinnen… Wie oben schon erwähnt, ging mir die ganze Sache einfach irgendwo vorbei, auch wenn ich, bzw. Projekte von mir in einigen Bereich nominiert waren. Ich zähle mich halt nicht zur Kernzielgruppe von SEO-United, und denke auch nicht, dass die meisten Leser von SEO-United Kernzielgruppe von mir und meiner Arbeit sind. Selektive Aufmerksamkeit ist angesagt -> less noise, more signal :-)

Von demher habe ich meine eigenen SEO Wahlen 2008 abgehalten, und nach reichlich Abstimmung meinerseits :-) … möchte ich euch hiermit die Ergebnisse der Wahlen präsentieren:

Die beste deutsche SEO Seite:
Abakus Internet Marketing
Abakus ist und bleibt der zentrale Sammelpunkt der deutschen SEOs. Ich würde behaupten, dass jeder dort mindestens einmal im Monat reinschaut. Zwar muss man meistens kopfschüttelnd sinnentleerte SEO Diskussionen lesen, aber nichtsdestotrotz ist Abakus einfach das Mutterschiff.

Das beste deutsche SEO Blog:
Sistrix
Johannes liest wohl wirklich jeder deutsche SEO! Aber nicht nur, weil er immer wieder spannende Daten und Graphen aus dem Hut zaubert, sondern weil er zudem auch hervorragend schreibt, und immer eine fundierte Meinung präsentiert.

Der beste englische SEO Blog
1) Google Blogoscoped
2) SEO by the Sea
3) CartoonBarry

Die beste englische SEO Seite
1) Sphinn
2) SearchEngineRoundtable
3) WebmasterWorld

Der beste deutsche SEO
Diese Kategorie macht meiner Meinung nach nicht wirklich viel Sinn, wie Frank schon richtig schreibt, lässt sich “der beste SEO” nicht so einfach finden. Ich selber würde zwei SEOs nominieren, die nirgendwo öffentlich auftreten, keine SEO Blogs oder dergleichen betreiben, und generell nen Scheiß auf diese ganze Szene geben, da die beiden aber wohl kaum sehr happy wären, wenn ich sie hier bei mir so einfach “deface”, lasse ich diese Kategorie einfach mal ohne Gewinner, und führe stattdessen eine weitere Kategorie ein…

Die beste deutsche SEO Agentur
Aber auch hier will ich keinen klaren Gewinner küren, sondern vielmehr ein paar Agenturen nennen, die meiner Meinung nach nen verdammt guten Job machen!

1) SEO|maxx
Ich gebe ja gerne damit an, einer der Mitentdecker von Michael gewesen zu sein :-) … Michael hat es wirklich geschafft mit SEO|maxx eine hervorragende kleine aber feine SEO Agentur aus der Taufe zu heben, und beweist täglich, dass er mittlerweile zu den absolut Besten in diesem Business gehört. Nach seinem legendären Auftritt auf der diesjährigen OMD hat er SEO|maxx in kürzester Zeit zu einem der Besten Agenturen in Deutschland gemacht.

2) SUMO
Ich war schon immer ein großer Fan vom Philipp Stülpi von Stülpnagel und seiner Agentur SUMO, so dass es Zeit wird, dass ich sie endlich mal an dieser Stelle erwähne. Die Jungs machen einfach einen sauberen Job!

3) Booming
Für mich so eine Art “Newcomer” des Jahres unter den Online Marketing Agenturen, und im Bereich SEO mit Webmaster on the Roof Hausfreund Skuub, Frank-the-Tank, Roman und Flo hervorragend aufgestellt!

4) SearchMetrics (vormals SEOMetrie)
SEO Mastermind Marcus konzentriert sich derzeit wohl mehr auf den Vertrieb seiner Search Analytics Software SearchMetrics, aber dennoch leisten die Berliner Jungs & Mädels hervorragende SEO Arbeit! Aber Marcus hat schon immer zu den Besten gehört, da ist es wenig verwunderlich, dass seine ganze Firma rockt!

5) MetaPeople
Auch von Tim & seinen Metamenschen bin ich schon lange großer Fan, und SEO Cheffe Thorsten Loth macht eine verdammt gute Arbeit!

Der beste deutsche inHouse SEO / oder “Der Yahoowe Award
Hier lasse ich Uwe mal außen vor, da er in meinen Augen der Namensgeber diese Kategorie ist. Uwe Yahoowe Tippmann, war wohl der erste richtig große SEO, der vom Freelancer Dasein abgeschworen, und ins Corporate Lager gewechselt hat.

1) Jens Fauldrath von T-Online
Jens ist der wohl einzige Mensch in Deutschland, der es an Sprechgeschwindigkeit mit mir aufnehmen kann – analytisch, smart und einfach verdammt gut! Und mittlerweile hört auch endlich ganz T-Online auf ihn, wenn es um SEO geht -> zurecht!

2) Oliver Zenglein von be2
Weniger “SEO” als vielmehr kompletter Online-Marketer, so ist Ska-Enthusiast Oli weit gekommen im letzten Jahr! Vom ehemaligen Junior Online-Marketing Manager unter meinem strengen Regiment bei JobScout24 :-) … zum Experten für Suchmaschinenmarketing bei Alexanders 121watt Fortbildungsveranstaltungen. Oli ist nicht nur ein Experte für AdWords, sondern hat wie keiner Erfahrung im internationalen Leveraging von Large-Scale Suchmaschinenmarketing-Kampagnen.

3) Sepita Ansari von JobScout24
Meinem Nachfolger bei JobScout24 waren die von mir hinterlassenen Fußstapfen nicht groß genug! Sepita ist ein excellenter well-rounded Online-Marketer mit fundamentellem SEO Knowledge! Aber was kann man auch anders erwarten, von jemandem innerhalb der Scout24 Online-Marketing Talentschmiede.

Der deutsche SEO Newcomer des Jahres
Julian Dziki
Kann zwar nerven wie ne Hummel beim Picknick im Freien, aber ist für mich definitiv der Newcomer des Jahres! Ein SEO Blog fern vom Einheitsbrei, und so richtig Lust auf Gas geben! Julian ist wirklich aus dem Nichts auf meine Fav-Liste gestürmt!

Als kleinen Linktipp würde ich hier noch gerne den neuen Blog vom SEOdiot anführen. Erst kürzlich gestartet, aber nett geschrieben, und mit excellenten Wochenrückblicken. Hoffe, dass der SEOdiot dieses Level weiter aufrecht erhält, zu oft gab es ja schon SEO Blogs, die hervorragend gestartet sind, aber mittlerweile nur noch verwaist im Netz rumdümpeln. Keep up the great work!

Der beste SEO Event
Klar war das von Quadszilla und mir veranstaltete SEOktoberfest für mich DER Event des Jahres, aber da ja nur (wie Matthias richtig anmerkt) wenig Leute dort teilgenommen haben, ist es wohl nicht fair, es zum Gewinner dieser Kategorie zu küren.

Für mich sind die klaren Gewinner das Affiliate-Skifahren “Mit Affiliate geht´s bergab” und das Affiliate Raften “Mit Affiliate geht´s den Bach runter” aus der Reihe der Affiliate VIP Events von Jens & Markus. Die hammerharte Invatation-only Gästeliste garantiert halt immer einen excellenten Teilnehmermix – daher ein klarer Gewinner dieser Kategorie!

Affiliate Manager des Jahres
1) Andreas von Vodafone
2) Daniel, Max und Zaneta von TradeDoubler für DELL
3) Inga von Jochen Schweitzer
4) David von MarketHealth

Die Gelddruckmaschinen des Jahres
1) PostView Tracking
2) Forex
3) Facebook Widgets

Größte Überraschung des Jahres
Twitter
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal ein so begeistertes Mitglied der Twitterati werde, aber mit mittlerweile fast 900 Followern (mein Twitter Profil) macht die ganze Sache einfach mittlerweile einen Riesenspaß!

Linkbait des Jahres
1) 10 Reasons it would rule to date a Unicorn
2) GraphJam
3) CNN Election Center

SEO Trends 2009
1) Mobile SEO
2) Rule the SERPS! -> das Maximum aus Universal Search rausholen
3) Quality beats Quantity (gilt für Links, wie auch Content)

SEO Unwort des Jahres
Auch beim SEO Unwort des Jahres kann es eigentlich nur einen einzigen Gewinner geben, da wohl kein Begriff innerhalb des letzten Jahres so derartig negativ stigmatisiert worden ist, und zwar…

Die SEO Szene

JEDER, aber auch wirklich jeder, redet abfällig über die sogenannte “SEO Szene”, und niemand fühlt sich dieser wirklich zugehörig. Es sind immer die anderen – “diese SEO Szene” – aber wirklich identifizieren will sich niemand damit…

Ich fühle mich auch nicht wirklich dieser SEO Szene zugehörig, und spreche lieber von meiner SEO Peer-Group bzw. einfach Freunde, die das gleiche Business machen wie ich.

Meiner Meinung nach, ist die einzige SEO Szene, die sich derzeit formiert, die SEO Newbie Szene, was einfach auch daran liegt, dass Neueinsteiger einfach noch nicht soviele Freunde und Kontakte innerhalb dieses Business haben, und sich somit der durchaus dominanten Peer Group anschließen. Aber wir haben ja alle mal ganz klein in diesem Business angefangen!

So, zu guter letzt würde ich gerne an dieser Stelle noch zwei Menschen einen Mediadonis Ehrenpreis überreichen:

1) FridayNite
Mein con-genialer, treuer Freund und Fels in der Brandung! Ohne ihn wäre Webmasters on the Roof nur die wohl sehr nervige & eintönige Mediadonis-Show :-)

2) X-Man
Ehemaliger Praktikant und heutiger CTO von MediadonisMediaVentures – ein excellenter Coder, technisch versierter Projektmanager, und guter Freund! Nach einem überstandenden Magengeschwür nicht willens vom Gas zu gehen, und stets mit neuen Ideen überraschend, ist der X-Man für mich der beste Mitarbeiter, den ich mir je hätte wünschen können!

The Twitterati & The Terrorists

My buddy Ciaran blogged something pretty incredible today -> “When Twitter Becomes A Liability

Apparently the BBC twittert ->
1108 Indian government asks for live Twitter updates from Mumbai to cease immediately. “ALL LIVE UPDATES – PLEASE STOP TWEETING about #Mumbai police and military operations,” a tweet says.

…why? Ciaran suspects

Looking at the results for Mumbai on Twitter Search it’s not immediately obvious why the Indian Government would ask people to stop Tweeting but it’s not hard to guess. Let’s say that they’ve cleared out the area around one of the hotels and are about to launch an attack – an eagle eyed hostage, or rather one of the people holed up in their room, spots the commandos moving in and posts a Tweet about it. What if the terrorists are following Twitter too?

That is pretty huge! Read the article, it´s well worth it! Great job Ciaran!

This article is also pretty interesting along this topic.

Inkompetenz zum Anfassen

Was muss ich da gestern in der InternetWorld Business lesen -> “Affiliate Betrug nimmt zu” (Link zur Kurzversion in der Online-Ausgsabe)… hui, reißerische Headline, hab ich da wirklich die IWB in der Hand, oder habe ich aus Versehen die BILD aus dem Regal gezogen?

Laut der IWB klagen in Deutschland zahlreiche Affiliate-Kunden über maschinengenerierten Traffic… zahlreiche Kunden? Nein, in Wirklichkeit eigentlich nur einer, und zwar Wolfgang B. aus M. … Ok Ok, es ist Wolfgang Bscheid, seines Zeichens Cheffe der Online-Agentur Mediascale aus München, aber das “Wolfgang B. aus M.” hätte so herrlich zum BILD-Zeitungsstil gepasst :-)

So richtig Bescheid weiß der Herr Bscheid aber scheinbar nicht, wenn es um das Thema Affiliate Marketing geht, denn die von ihm rausgerülpsten Thesen sind so dermassen lächerlich, das es fast schon an Selbstzerstörungswahn der eigenen Person grenzt, denn welcher Kunde kann ihn nach solch unqualifizierten öffentlichen Kommentaren noch Ernst nehmen?

Sind wir denn wieder in der Steinzeit des Affiliate Marketings angekommen? Affiliate Marketing ist ein Werkzeug aus der Toolbox des Performance Marketing, und wie der Name schon verrät, wird hier performanceabhängig vergütet! Wen interessieren denn schon “maschinengenerierte Clicks“, wenn die Abrechnung gegenüber dem Publisher sowieso auf CPL oder CPS abgerechnet wird? Gut, selbstverständlich gibt es auch Programme auf CPC Basis, die rein theoretisch durch solche ClickBots exploited werden könnnten, aber gerade bei CPC Programmen hat der Merchant (oder eine kompetente Affiliate-Marketing Agentur) ja ein besonderes Auge auf die Qualität der gelieferten Clicks. Wenn der Affiliate also bspl. 10.000 Clicks am Tag sendet, ohne einen einzigen Lead oder Sale zu generieren, dann ist dieser schneller aus dem Programm als er Affiliate-Betrug buchstabieren kann! Natürlich passiert sowas schon mal (gerade mit Publishern, die sich aus Osteuropäischen Ländern anmelden), aber wie schon erwähnt, wird sowas zumeist sehr schnell erkannt, und die Provisionen wohl in den wenigsten Fällen ausgezahlt.

In dem Artikel werden noch zwei weitere Betrugsformen im Affiliate-Marketing erwähnt, die Doppelvergütung, sowie Cookie-Dropping. Aber auch bei diesen beiden Ausführungen glänzt Herr Bscheid nicht gerade mit fundiertem Fachwissen… glücklicherweise hat die IWB mit eTracker Geschäftsführer Christian Bennefeld noch jemanden zu Wort kommen lassen, der sich wenigstens ein wenig besser damit auskennt. Sonst wäre der Artikel zur kompletten Farce verkommen.

Lustigerweise zitiert Wolfgang B. in diesem Zusammenhang doch tatsächlich “ältere Marktstudien“, wohl aus der Steinzeit des Affiliates Marketings, denn heutzutage gilt in meisten Webshops “Last Cookie Wins”, was eine Doppelprovisionierung ausschließt. Außerdem können Merchants anhand der Bestellnummer etwaige doppelt verbuchte Sales ja stornieren – falls ein deartiger Abgleich nicht erfolgt, dann liegt das weniger an der kriminellen Energie des Affiliates, sondern vielmehr an der Blödheit des Merchants! Auch im Affiliate-Marketing heißt es “Augen auf!”, blindes Partnerprogramm-Management ist schon seit Jahren nicht mehr en vogue!

Auch der Cookie-Dropping Problematik wird sich eher diletantisch genähert, denn Affiliate Netzwerke sind mittlerweile sehr gut darin geworden, derartige Praktiken sehr schnell zu erkennen. Aber auch der Merchant sieht sowas recht schnell, da die Sale-Conversion ja zumeist unterirdisch schlecht ist. Millionen von Clicks, aber nur ein oder zwei Sales am Tag deuten sehr oft auf einen spendierfreudigen Kekseverteiler hin -> und auch in diesem Fall wird der Publisher schneller aus dem Programm ausgeschlossen, als er Keeeeeeekse schreien kann!
Werbeleistung auf Postview-Basis kommt wundersamer Weise garnicht zur Sprache in dem Artikel – für Bscheid ist das wohl ebenfalls nur einfaches Cookie-Dropping… ?!

Für Herrn Bscheid ist das sowieso alles vieeeeel zu kompliziert ->
Die Methoden hinter Cookie-Stuffing sind so ausgeklügelt, dass sie kaum ausfindig zu machen sind, “Sie können vielleicht One-Klicker rausfiltern”, sagt Bscheid. Doch im Grunde würden die Maschinen menschliches Surfverhalten inzwischen sehr gut imitieren können.

Bitte was?? Zu tief ins Phrasenglas geschaut? “One-Clicker“? Und wieso braucht man fürs Cookie-Dropping Bots, die menschliches Surfverhalten imitieren??

Außerdem gibt Bscheid an, dass viele Internetnutzer heute schon “Viren auf ihren Rechnern” haben, und das ohne es zu wissen! Der einzige der hier garnichts zu wissen scheint ist Herr Bescheid! Aber ich gehe mal davon aus, dass er von AdWare spricht, die wie der Name schon teilweise verrät werbefinanzierte Software ist, also kostenlos verteilt, aber dafür mit mehr oder weniger Werbung versehen. Mit Viren hat das allerdings rein garnichts zu tun.

Markus Kellermann vermutet den wohl wahren Grund des Anstosses:

Ist es evtl. die Angst der Vermarkter, dass einige Publisher, bei denen bisher von den Kunden für teuren TKP eingekauft werden konnte, jetzt über die Affiliate-Netzwerke über Postview werben und das zu einem Bruchteil der Kosten des TKPs?

Dem würde ich absolut zustimmen, so wettern die klassischen TKP Vermarkter ja schon länger gegen erfolgsabhängige Vermarktungsmodelle. Klar, denn in schlechten wirtschaftlichen Zeiten sitzt der Geldbeutel halt nicht mehr so locker, und die Merchants entdecken immer mehr, dass man mit Performance-Marketing viel kosteneffizienter werben kann (Brand-Awareness und Visibility lass ich jetzt mal bewußt außen vor, denn diese Diskussion will ich hier nicht nun auch noch anstossen).

Auch hier möchte ich nochmal den excellenten Artikel von Markus zitieren:

Liegt diese Aussage vielleicht daran, dass die Display-Werbenetzwerke erst vor Kurzem ihre Wachstumsprognosen für 2008 nach unten korrigieren mussten und dem Affiliate-Marketing weiterhin ein Wachstum von über 25% vorausgesagt wird?

Auch Ron Hillmann – erster Vollzeit-Affiliate-Manager Deutschlands ist sauer über diesen Artikel und stellt wiederum fest, “dass der Beruf des Affiliate Marketing Managers nicht durch die „TKP-Lobby“ geprägt werden darf.” Mit solchen Darstellungen wird in der Regel Job und Misserfolg gegenüber den Kunden verteidigt, wenn kein Umsatz generiert wird. In Frage zu stellen ist die Diskussion über eigenes Tracking. Meist steckt dahinter nur der Versuch, ein Art Kundenbindung zu erwirken. Letztlich entscheidet über den Erfolg im Affiliate Marketing die Person, die fit im Online Marketing managend und die Affiliates und ihre Performance via Richtlinien aussteuert zur Optimierung im online Abverkauf mit Wording und Banner.

Zum Beispiel ist der Einkauf von zwei oder drei Entwicklern eher ein schlechter Einkauf für eine Affiliate-Agentur gegenüber dem Brain, der zeitnah aktiven Entwickler der Affiliate-Netzwerke, die täglich neue Standards umsetzen. Und es bedarf keiner Tracking-Analysen durch Dritte, wenn der Affiliate-Manager jeglichen Traffic im Netz analysieren kann. Wozu? Die erfolgreichen Affiliate-Netzwerke sind vor 2000 gestartet und sind nicht blind. Seit 2000 bin ich international als Affiliate Manager aktiv. Die Reports der Affiliate-Netzwerke sind ausreichend genug dafür, um die Herkunft des Traffics, der Leads und Sales zu analysieren. Zugegeben – nicht alle Affiliate Manager wissen darum, welche Channels im Netz qualifizierten Traffic generieren. Sollten in den Affiliate Netzwerken Sub-Affiliates aktiv sein, dann ist der erste Schritt des Affiliate-Managers doch einfach nur, mal anzurufen oder eine eMail zu verfassen, um die Herkunft des Traffics zu erfragen und Richtlinien der Partnerprogramme durchzusetzen. Forced Clicks, Layer und Brand Bid werden nur zum Problem, wenn der verantwortliche Manager nicht darum weiß, wie er den ROI aller online Kampagnen aussteuern kann.

Danke Ron für diesen Kommentar! Da sieht man halt wer ne Ahnung von dem Business hat, und wer einfach nur irgendwelche Plattitüden nachplappert!

Herr Bscheid hat sich mit diesem Kommentar auf jeden Fall mächtig disqualifiziert – es gehört schon viel dazu öffentlich soviel Inkompetenz zu zeigen! Noch enttäuschter bin ich aber von der InternetWorld Business, die immer mehr zur BILD Zeitung des Online-Marketings verkommt… wirklich sehr schade! Henning hat aufgrund dieses Artikels auf jeden Fall sein Abo gekündigt… ich für meinen Teil gebe der IWB noch eine Chance.
Weitere Kommentare zu diesem Artikel gibt es bei Affiliate Papst Karsten, und dem gemeinen Affiliate.

Oh, und wer wirklich ne kompetente Agentur im Affiliate Marketing sucht, sollte mal bei Iven & Hillmann, nonstop Consulting, den Metaapes, iCrossing, Booming, Sunnysales, Active Performance, Zieltraffic, Explido, oder auch Adamicus vorbeischauen (hab ich jemand vergessen… ?!)

Weitere Empfehlenswerte Beiträge zum Thema:
-> Affiliate Marketing Managerin Affiliate Göttin Inga
-> Und ein hervorragender Blick auf das Thema aus Sicht eines Netzwerks
-> Noch ein Affiliate Manager mit einer sehr expliziten Meinung
-> Onlinemarketing-Konkret mit einem hervorragenden Résumé:
Als sei sie sich ihrer Verantwortung nicht bewusst, diskreditiert die IWB eine ganze Branche auf der Grundlage eines einzigen vermeintlichen Experten, der sich auf den ersten Blick als solcher disqualifiziert. Vielleicht hätte man jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt …
-> Die Linkmafia meldet sich auch zu Wort
-> DSohm findet noch drastischere Worte als ich
-> Einer der erfahrensten Affiliate-Manager, die ich kenne meldet sich auch noch zu Wort
-> Wirr genialer Artikel vom Master Affiliate Jens